Foto: STRENGER

Weingarten | Gemeinderat erteilt Zuschlag für Wohnquartier mit bezahlbarem Wohnraum

Lass das deine Freunde wissen!

22.03.2021 | Im Weingartner Ortsteil Waldbrücke werden 48 Wohneinheiten für modernes und sozial durchmischtes Wohnen entstehen. Im Dialog-Verfahren der Gemeinde Weingarten hat die Strenger Gruppe den Gemeinderat mit ihrem Quartierskonzept überzeugt und erhält damit den Zuschlag für die Bebauung der insgesamt rund 4.700 m2 großen Grundstücke um den Ulmenplatz.

Das Konzept der Strenger Gruppe sieht für die Fläche zwischen Forlen-, Eichen-, Birken- und Lärchenweg einen Mix aus Reihenhäusern und zwei Mehrfamilienhäuser über einer Tiefgarage mit 90 Stellplätzen vor. Die neue Bebauung erhält ansprechende Außenanlagen, die durch gestalterische Maßnahmen optimal an die bestehenden Grünflächen rund um den Spielplatz an der Ecke Eichen- und Birkenweg sowie die Außenanlagen der Kita an der Ecke Forlen- und Lärchenweg angepasst werden. Dadurch entsteht ein grünes Band, welches sich durch das neue, autofreie Quartier zieht und als verbindendes Element steht.

Zum Teil soll der Spielplatz in Abstimmung mit der Gemeinde kostenneutral umgestaltet und aufgewertet werden. „Die geplante Gestaltung der Freianlagen durch die Schaffung von Grünflächen besitzt eine hohe ökologische Wertigkeit und unterstreicht unseren Grundgedanken des „grünen Bandes“ durch das neue Quartier. Bestehende Bäume werden im Bereich des Spielplatzes erhalten“, erklärt Dr. Thomas Koch, Geschäftsführer von Baustolz Stuttgart das Konzept. Baustolz ist eine Tochterfirma der Strenger Gruppe, die auf clever geplante Reihenhäuser und Wohnungen zu Festpreisen spezialisiert ist.

Reihenhäuser und Wohnungen entstehen

Die Bebauung sieht 26 Reihenhäuser mit unterschiedlichen Größen vor; 18 dieser Häuser kommen in den freien Verkauf. Der Kaufpreis liegt dabei 15 Prozent unter dem vergleichbaren Marktpreis jeweils mit zwei Tiefgaragenstellplätzen. Die acht weiteren Reihenhäuser werden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde entsprechend dem Bruchsaler Modell als vergünstigter selbstgenutzter Wohnraum angeboten.

Zudem entsteht ein Mehrfamilienhaus mit 22 barrierefreien Wohnungen im KfW-55-Standard. Diese Wohnungen werden als geförderter Wohnraum nach dem LWoFG zu einem günstigen Mietpreis vermietet. Die Vermietung und Verwaltung der Wohnungen erfolgt ebenfalls über die Strenger Gruppe – mit der Tochterfirma Wohnstolz ist die Kompetenz im Haus. Die Vorauswahl der Mieter liegt wie auch bei den preisgünstigeren Reihenhäusern bei der Gemeinde Weingarten.

Tiefgarage holt die Autos weg von der Straße

„Mit diesem Modell wollen wir erreichen, dass sich vor allem ortsansässige Familien ein Haus im Ort leisten können und Selbstnutzer bezahlbaren Wohnraum finden“, erklärt Bürgermeister Eric Bänziger. „Zudem freut uns der richtungsweisende Bau einer Tiefgarage unter dem gesamten Areal, womit die Fahrzeuge weg von der Straße sind und damit mehr Grünflächen Raum erhalten.“

Übereinstimmend lobten die Ratsmitglieder das Dialog-Verfahren, das für alle Seiten zu einem sehr erfreulichen Ergebnis geführt hat. Und auch Dr. Daniel Hannemann, Geschäftsleiter der Strenger Gruppe freut sich über die Entscheidung des Gemeinderats: „Die passgenaue Konzeption von Quartieren, ist die große Stärke der Strenger Gruppe. Denn durch die unterschiedlichen Ausrichtungen unserer Tochterfirmen sind wir in der Lage die neue Wohnbebauung genau an die örtlichen Bedürfnisse anzupassen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Realisierung dieses Projekts mit der Gemeinde Weingarten“.

Wer nun an einer der Wohnungen oder einem Reihenhaus Interesse hat, muss sich allerdings noch etwas gedulden.

„Da die Fertigstellung für Ende 2023 geplant ist, wird es noch etwas dauern, bis die Wohnungen und Häuser vergeben werden“, erklärt Ortsbaumeister Oliver Leucht. Die Gemeinde Weingarten wird in der Turmbergrundschau und auf der Homepage informieren, wann und wo sich Interessierte bewerben können. „Der Verkauf der frei verkäuflichen Reihenhäuser startet voraussichtlich im Herbst 2021“, erklärt Thomas Koch und ergänzt: „Interessierte können sich aber schon über kontakt@baustolz.de vormerken lassen und erhalten dann noch vor dem offiziellen Verkaufsstart Informationen.“

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

saluveganshop

_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.