Mehr Romantik, bitte!

Lass das deine Freunde wissen!

Icon-Stadtmagazin WILLIMehr Romantik, bitte!

Maike Baumgärtner aus Bruchsal lebt mit ihrem Dekoverleih- und Service „the honeycomb“ einen echten Mädchentraum: Sie beschäftigt sich nämlich jeden Tag mit Hochzeiten! Auf ihrem zugehörigen Blog hat sie eine romantische Märchenwelt erschaffen, die heiratswillige Paare inspirieren soll. Und dafür läuft die 26-Jährige auch mal mit einem Perserteppich durch den Wald.

Maike passt perfekt in die romantische Szenerie, die sie selbst gestaltet hat: lange braune Haare, ein charmantes Lächeln, zart und feenhaft wirkt sie. Emsig stellt sie Kerzen und verzierte Spitzendeckchen auf, hier noch ein Blumenstrauß, dort noch eine Lichterkette. Das Paar mit Brautkleid und Anzug im Vintage Look komplettiert das Bild. Es ist alles rundum stimmig. Und genau das ist Maikes Anspruch.

Die 26-Jährige steckt hinter dem Dekoservice- und Verleih „the honeycomb“, den sie 2019 gegründet hat.

Auf ihrem Blog „Weddicted Feelings“ gibt es passend zu ihren Dienstleistungen allerlei Infos und Tipps. „Die Liebe zu Hochzeiten habe ich schon als Kind entdeckt. Ich finde den Moment einfach so unbeschreiblich schön und einzigartig, wenn sich zwei Menschen vor all ihren Freunden und Verwandten ewige Liebe schwören. Ich weiß, das hört sich jetzt sehr schnulzig an! (lacht) Aber wenn es um Hochzeiten geht, bin ich einfach ein romantischer Mensch.“

Aus dem Hobby wurde irgendwann mehr: „Ich wusste, dass ich auf jeden Fall in der Branche tätig sein möchte, war aber verunsichert, wie ich den Einstieg schaffen sollte. Der Blog war der perfekte Weg, denn so konnte ich hineinschnuppern und viele Kontakte knüpfen.“ Und der Plan ist aufgegangen. Nach zweieinhalb Jahren hat sie schließlich den Dekoservice- und Verleih „the honeycomb“ gegründet. Mittlerweile ist Maike nicht mehr nur für die Dekoration verantwortlich, sondern übernimmt auch die gesamte Hochzeitsplanung.

Bei über dreißig sogenannten Styled Shootings konnte sie außerdem ihr Repertoire präsentieren. Bei solchen Fotoshootings stellen Dienstleister eine Hochzeit nach, um zu zeigen, was sie können. Und dafür legt sie sich ordentlich ins Zeug: „Ich durfte ein Shooting auf der Thingstätte in Heidelberg dekorieren. Mir wurde jedoch nicht gesagt, dass es ganz oben bei einer Ruine stattfindet. Wir mussten den kompletten Weg mit 120 Stufen und einem steilen Waldstück hochlaufen – und das mit einem 4×4 Meter großen Perserteppich (lacht).“

Seit ein paar Wochen bietet Maike zusätzlich auch individuelle Weinwanderungen an, die man auf ihrer Homepage buchen kann.

„Außerdem richte ich gerade ein Grundstück mit einer Scheune her, die in Zukunft auch als Location für freie Trauungen dienen soll.“ Die junge Frau ist eine fleißige Biene – passend zu ihrem Markennamen. Denn „the honeycomb“ bedeutet übersetzt Honigwabe: „Ich liebe diese kleinen Tiere und finde es faszinierend, wie in einem Bienenstock alles perfekt organisiert ist. Denselben Anspruch habe ich auch an mich und meine Arbeit.“

Social Media und vor allem Instagram spielen dabei eine wichtige Rolle: „Ich erreiche damit so viele Menschen, das hätte ich früher nie gedacht. Es kostet aber auch viel Zeit und Arbeit. Ich plane zum Beispiel die Beiträge immer für etwa zwei Monate vor und versuche so schnell wie möglich auf Nachrichten und Kommentare zu reagieren. Seitdem ich mich auch persönlich mehr in der Story zeige, läuft es noch besser, da die Follower sehen, wer eigentlich hinter dem Account steckt. Es war anfangs zwar sehr komisch in eine Kamera zu sprechen, aber man gewöhnt sich schnell daran.“

Selbst ist die junge Frau mit dem Faible für Hochzeiten übrigens noch nicht verheiratet: „Ich bin seit sechs Jahren in einer Beziehung, aber seit ich täglich mit Hochzeiten zu tun habe, fehlt mir selbst die Zeit zu heiraten. Und bei den vielen tollen Inspirationen, die ich sehe, könnte ich mich wahrscheinlich für gar nichts entscheiden! (lacht)

the honeycomb – Hochzeitsdeko & mehr
www.thehoneycomb.de
www.weddicted-feelings.de
Instagram: @thehoneycomb.de

Text: Lidija Flick
Bilder: KlaraVentz, Stephan Presser

Aus RegioMagazin WILLI 6/21

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

saluveganshop

_

Siehe auch

BRUCHSAL | Friedensboten oder Zankapfel?

23.09.2021 | Allgemein gelten Tauben als Friedens- und Hoffnungszeichen, aber sie können auch zum Streitobjekt …

BRUCHSAL | Joint Venture von Volocopter und Geely bestellt 150 Volocopter

23.09.2021 | Volocopter, der Pionier der Urban Air Mobility (UAM), und Aerofugia, eine Tochtergesellschaft des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.