Symbolbild-Corona-Test-Abstrich-Schnelltest-PoC
Symbolbild Landfunkerarchiv

Waghäusel | Testzentrum ist gestartet

Bereit 212 x geteilt!

11.03.2021 | Als eine der ersten Kommunen im Landkreis Karlsruhe kann die Stadt Waghäusel ab sofort ein ergänzendes kommunales Testangebot an die Personengruppen machen, die nicht aufgrund der Testverordnung des Bundes oder der Teststrategie des Landes einen Anspruch auf eine Testung in den Teststellen des öffentlichen Gesundheitsdienstes haben und symptomfrei sind.

„Innerhalb einer Woche unter großen Anstrengungen haben wir es geschafft, in Zusammenarbeit mit einer Ärztin und einem Rettungssanitäter ein funktionierendes Testzentrum einzurichten, das der Bevölkerung nun kostenlos zur Verfügung steht“, freut sich Oberbürgermeister Walter Heiler.

Bevor im Waghäusler Jugendzentrum Wawiki, welches zum Testzentrum umfunktioniert wurde, die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Wiesental am Mittwochabend zum Test antrat, machte sich Oberbürgermeister Walter Heiler selbst ein Bild von der Organisation des Testcenters. „Neben den Männern der Feuerwehr, die Tag und Nacht in Bereitschaft steht, um im Notfall unserer Bevölkerung zu helfen, wurde während der Premiere natürlich auch getestet, ob der Ablauf wie geplant funktioniert. Dabei wurden von Frau Dr. Schwaner, die die medizinische Betreuung übernommen hat, noch letzte Änderungen vorgenommen, sodass die Tests nun planmäßig beginnen können“, berichtet der für die Organisation verantwortliche Leiter des Fachbereichs II „Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Wahlen und Verkehr“ Mario Herberger. Unterstützt wird das medizinische Personal von Mitarbeitern des Jugendzentrums und des Rheintalbades.

Getestet wird von Montag bis Freitag von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Testtermin können unter der Testhotline 07254/207-9911 vereinbart werden. Diese Hotline ist von Montag bis Freitag von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr besetzt. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, kann ohne vorherige Terminvereinbarung keine Testung stattfinden.

Die Tests finden im Jugendzentrum Wawiki, Seppl-Herberger-Ring 2, im Stadtteil Wiesental statt.

Getestet werden sollen in erster Linie

  • In Kontakt mit vulnerablen Personengruppen stehende Personen (z.B. pflegende Angehörige, Haushaltsangehörige von Schwangeren, Angehörige von Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-Cov-2 besteht),
  • Personen, die ein hohes Expositionsrisiko im privaten und beruflichen Umfeld hatten oder haben (z.B. mit Kindern, Jugendlichen und Familien im Rahmen der Hilfen zur Erziehung und in der Kinder- und Jugendarbeit Beschäftigte, Personen im öffentlichen Dienst wie Polizeibeamte, Gerichtsvollzieher, Beschäftigte in der Justiz und in Justizvollzugsanstalten, Beschäftigte im öffentlichen Verkehr, Beschäftigte in Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften)
  • Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern
  • Beschäftigte in der Jugendhilfe
  • Wahlhelfer
  • Darüber hinaus alle, die einen Test zur Vorlage bei irgendeiner Einrichtung etc. benötigen

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Bereit 212 x geteilt!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Waghäusel/Stettfeld/Altlussheim | PM | Kriegbach soll wieder dauerhaft Wasser bekommen

16.09.2021 | Abgeordnete wenden sich an die Karlsruher Regierungspräsidentin. Der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting und sein …

WAGHÄUSEL | Verkaufsoffene Sonntage fallen aus

15.09.2021 | Nachdem die Veranstalter der Kirchweih das Volksfest wegen der Corona-Auflagen abgesagt haben, müssen …

6 Feedback

  1. Die Nummer stimmt nicht mehr….

  2. Ein gutes Angebot, gibt einem Sicherheit bevor man mit anderen in Kontakt kommt

  3. Jetzt wär’s noch toll, wenn man mal durchkäme an der Hotline. Eine Warteschleife gibt’s nicht, nur den Hinweis, man möge doch später wieder anrufen. Ich schätze mal, die Testkits sind knapp…

  4. Das ist ja mal eine sehr gute Nachricht. Gibt es das Testergebnis auch schriftlich bzw. als pdf-Datei innerhalb 6 Stunden, in englischer Sprache, mit Angabe des Datums des Abstrichs, Name, Vorname, Personalausweisnummer?

  5. Schade, dass exakt zu dem Zeitpunkt, an dem die offene Kinder- & Jugendarbeit wieder starten dürfte (15.02.2021) das Jugendzentrum zum Testzentrum umfunktioniert wird.

    Wo wir uns doch alle – und ganz sicher auch ‚die Jugend‘ nach etwas Normalität sehnen.

    Hätte es keine anderen, derzeit ungenutzte Räume in Waghäusel gegeben?
    Z8.. die SSV Halle in Waghäusel?

  6. schockierend…! aber das war abzusehen. Da die Coronasaison üblicher Weise gegen Ende März/ Mitte April endet, würden wie auch im vergangenen Jahr alle maßnahmenkritischen Werte stark abfallen oder sogar verschwinden. Teststationen wirken dem entgegen.
    Aber Teststationen werden „wichtig“ werden, da die Panlkmaschinerie entsprechend manipulativ auf die Bevölkerung einwirkt.
    „Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erlangen, der wird am Ende beides verlieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.