fbpx
Foto: ER24

UPDATE | Waldbrände bei Stutensee wurden vermutlich von Brandstifter gelegt. Polizei sucht Zeugen.

Bereit 61 x geteilt!

UPDATE: Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch und Dienstag im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich.

Im Gebiet des Hardtwalds brannte es zunächst am Mittwochmorgen gegen 06.15 Uhr in der Nähe des Wasserwerks auf einer Fläche von ungefähr 400 qm. Am folgenden Tag mussten die Einsatzkräfte gegen 03.45 Uhr zu einem Brand im Gebiet des Graf-von-Wiser-Wegs und Birkenwegs mit 1.500 qm fahren. Zuletzt brach ein Brand am Dienstag gegen 02.30 Uhr im Bereich des Sandwegs und der Friedrichstaler Allee über 3.000 qm aus. Die Feuerwehr war jeweils mit starken Kräften vor Ort um das Feuer zu löschen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass die Brände vorsätzlich gelegt wurden. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0721/666-5555 zu melden.

Wir berichteten:

9.8.22| Mehrere Feuerwehren aus dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe kämpfen gegen einen Brand im Hardtwald zwischen Stutensee und Karlsruhe. Das Feuer breitet sich auf trockenem Waldboden und im Unterholz in der Nacht rasend schnell aus

Gegen 03.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Feuer im Hardtwald zwischen Stutensee und Karlsruhe gerufen. Zwischen der L604 bei Karlsruhe und dem SV Blankenloch steht der dortige Hardtwald auf einer Fläche von mindestens 5.000 Quadratmeter in Brand, so der Einsatzleiter der Feuerwehr. Das Feuer hatte sich im trockenen Unterholz und Waldboden rasch ausgebreitet.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehren aller Abteilungen aus Stutensee, der Feuerwehr Bruchsal, Graben-Neudorf, Eggenstein-Leopoldshafen und Linkenheim-Hochstetten und einem Waldbrand-Löschzug mit Löschfahrzeugen der Feuerwehren der Stadt Karlsruhe ist seit den Nachtstunden im Einsatz.

Lange Schlauchleitungen müssen verlegt werden und das Löschwasser an schwer zugängliche Bereiche im Pendelverkehr an die Brandstellen gefahren werden. Parallel zu den Löscharbeiten im Wald wurden mehrere Einsatzabschnitte gebildet, unter anderem wurde eine Riegelstellung im Bereich der Karlsruher Waldstadt errichtet um ein weiteres Ausbreiten des Feuers in den dortigen Hardtwald zu verhindern, so ein Feuerwehrsprecher vor Ort.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Löscharbeiten werden noch einige Zeit andauern.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den