Zigarettenautomat Symbolbild
Symbolbild Landfunker-Archiv

Karlsruhe | Zehn Tatverdächtige in Haft – Verdacht des schweren Bandendiebstahls

Lass das deine Freunde wissen!

07.07.2021 | Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Die Kriminalpolizei Karlsruhe ermittelt seit April wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls gegen eine Gruppierung von serbischen, bosnisch-herzegowinischen und kosovarischen Staatsangehörigen.

Die Beschuldigten im Alter zwischen 17 und 46 Jahren stehen im Verdacht, in im Einzelnen wechselnder Besetzung in den Landkreises Karlsruhe, Calw und Freudenstadt sowie in Rheinland-Pfalz in insgesamt mehr als zwanzig Fällen Zigarettenautomaten von Hauswänden gerissen, abtransportiert und anschließend in einem nahegelegenen Wald- oder Feldgebiet aufgebrochen sowie die darin befindlichen Zigaretten und Bargeld entwendet zu haben.

Der geschätzte Diebstahls- und Sachschaden liegt im sechsstelligen Bereich.

Nach einem mutmaßlichen Zigarettenautomatendiebstahl in Baiersbronn in der Nacht von Sonntag auf Montag wurden sieben Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Zwei Tatverdächtige hatten nach Eintreffen der Polizeistreifen zunächst fliehen können, sie wurden aber im Rahmen umfangreicher Fahndungsmaßnahmen auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers kurz darauf festgenommen.

Drei weitere mutmaßlich der Gruppierung zugehörige Beschuldigte wurden in ihren Wohnungen festgenommen. Bei den Wohnungsdurchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial einschließlich mutmaßliches Aufbruchswerkzeug und Diebesgut aufgefunden und sichergestellt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erging gegen alle zehn Tatverdächtige Haftbefehl.

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

saluveganshop

_

Siehe auch

KARLSRUHE | Beschäftigte seltener, dafür länger krank in der Pandemie

22.09.2021 | Eine Analyse der Krankmeldungen von 41.826 AOK-Versicherten in der Stadt Karlsruhe hat ergeben, …

Polizei Stadt Beamten Streife

Kreis Karlsruhe | Großangelegte Kontrollaktionen im Rahmen des Sicherheitstages

21.09.2021 | Mit großangelegten Kontrollaktionen in der Stadt Karlsruhe und auch im Landkreis beteiligten sich …