fbpx
Foto: Dorothee Eckes

BRUCHSAL | „Zauberwald“ im Paul-Gerhardt-Kindergarten

Bereit 11 x geteilt!

29.6.22 | Mit dem Sprachförderprojekt mit Beate Metz setzt die Bürgerstiftung die bewährte Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin fort.

„Sprachförderung und Persönlichkeitsbildung liegen uns ganz besonders am Herzen“, sagen Dorothee Eckes und Gilbert Bürk vom Vorstand der Bürgerstiftung. „Deshalb fördern wir von der Bürgerstiftung immer wieder Projekte mit diesem Ziel gerne schon in Kindergärten.“
Bewährt habe sich dabei die Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin Beate Metz, der es mit ihrer kreativen Art immer wieder gelinge, Kinder für konkrete Themen zu begeistern.

Diesmal nimmt sie die Kinder des Paul-Gerhardt-Kindergartens in Bruchsal mit in den „Zauberwald“. An diesem geheimnisvollen Ort lernen sie phantastische Wesen kennen und erzählen ihre Geschichte.

Bei einer fünftägigen Projektwoche entsteht mit Hörspielaufnahmen und durch „Zu-Papier-bringen“ der kindlichen Vorstellungen ein „sprechendes Bilderbuch“.

Die täglichen Einheiten bestehen aus Theaterspielen und kreativem Gestalten. Die Kinder können Geräusche und Töne im Zauberwald hören und an Holzspänen, Moos, Tannenzapfen und -zweigen riechen sowie sie befühlen. Sie denken sich Zauberwaldwesen aus und deren spannende Abenteuer. Mit kräftigen Farben malen sie den Zauberwald und schneiden Pappfiguren aus. So leben die Kinder jeden Tag zwei Stunden im Zauberwald. Am Ende der Woche können sie sich ihre Geschichten selbst anhören und sie auch den Eltern vorspielen.

Diese Woche hat viele Fähigkeiten der Kinder zum Leuchten gebracht.

Sie hat die Phantasie der Kinder angeregt, ihre Vorstellungskraft beflügelt und ihre Geschicklichkeit geübt sowie ihren Körperausdruck trainiert. „Wir sind überzeugt, dass die Kinder mit derartigen Projekten, die wir von der Bürgerstiftung bereits mehrfach unterstützt haben, einen kräftigen Entwicklungsschub erhalten und gut vorbereitet in die Schule wechseln können“, sagen Eckes und Bürk.

Die Bürgerstiftung Bruchsal wird rein ehrenamtlich verwaltet und kann deshalb alle Erträge und Spenden in Förderprojekte investieren. Dazu gehören weiterhin die „Kinder-in-Not-Projekte“, das „Kinderland“ im Tafelladen, sowie Natur- und Denkmalschutz, weitere Theater- und Musikprojekte und andere Satzungsgemäße Initiativen. Die Bürgerstiftung reagiert dabei nicht nur auf Anfragen, sondern stößt selbst Projekte an, wo sie den Bedarf in Bruchsal entdeckt.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den