Notarzt, Krankenwagen, Blaulicht
Foto: Symbolbild

BLAULICHT | Bruchsal – Geschädigter eines Unfalls ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

10.07.2020 | Zu einem Verkehrsunfall kam es am frühen Donnerstagmorgen in der Albrecht-Dürer-Straße in Büchenau. Dabei wurde ein 36-jähriger VW-Fahrer schwer verletzt und musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden.

Der 60-jährige Unfallverursacher will gegen 06:15 Uhr vom rechten Fahrbahnrand anfahren und übersieht hierbei den von hinten kommenden VW-Fahrer. Durch den Zusammenstoß wird der 36-Jährige mit seinem Fahrzeug abgewiesen und kollidierte in der Folge mit drei weiteren geparkten Fahrzeugen und kommt nach zirka 40 m auf dem Gehweg zum Stillstand. Anhand der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der 36-Jährige mit seinem Fahrzeug deutlich zu schnell unterwegs war. Des Weiteren stellte sich heraus, dass er aktuell nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Der Hyundai des 60-Jährigen sowie der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der angerichtete Sachschaden wird auf über 28.000 Euro geschätzt.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

SOLARENERGIE | Die Kraft der Sonne entdecken bei der Bruchsaler Kinder-Sommer-Akademie

12.08.2020 | Der Strom kommt bei der Bruchsaler Kinder-Sommer-Akademie (BruKiSA) auf dem Campus zwar immer …