NICHTS VERPASSEN?

HEIDELSHEIM | Herzlich Willkommen im Trödelparadies

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

 

01.02.2015 | Vom Hobby-Sammler zum Antiquitätenprofi. Margit Buzeczki lebt seit 17 Jahren ihren Traum auf 500 qm im Antik-Center Heidelsheim

Man könnte meinen, hier steht die Zeit still. Dabei herrscht im Antikcenter Heidelsheim ein ewiger Kreislauf. „Neue“ Sachen kommen an, werden in der hauseigenen Werkstatt liebevoll restauriert und wieder an Kunden verkauft, bis die Dinge aus den unterschiedlichsten Gründen erneut bei Margit Buzeczki landen. Denn „echte Handarbeit geht nicht kaputt“, sagt sie überzeugt. „Die Sachen, die wir haben, hat man Jahrhunderte und der Wert bleibt erhalten.“ Nicht einmal die Feuchtigkeit in der großen unbeheizten Halle störe die Holzmöbel, da sie aus echtem Holz gebaut sind, das dem Wetter trotzt.

Echte Handarbeit

Der ganze Trödel kommt aus der Region. Leute bringen ihre Waren zu ihr, gelegentlich geht sie aber auch zu Wohnungsauflösungen. Bis auf eine Goldmünze, versteckt in einer Spieluhr, habe sie selbst noch keine Schätze gefunden. Manchmal kommt Besuch aus dem Theater, Requisiten für neue Stücke werden gerne bei ihr aufgestöbert, besonders Hüte und Kopfschmuck.

Jeder Quadratzentimeter wird benötigt.
Jeder Quadratzentimeter wird benötigt.

Die Arbeit bringt ihr unglaublichen Spaß, aber faul rumsitzen kann sie nicht, es gibt schließlich immer etwas zu tun!

Als Vorbild für ihr Antik-Center nahm sie sich die großen Einkaufshäuser in den USA. Frau Buzeczki schwärmt für die Extraklasse und liebt das stundenlange Stöbern. Wenn das ihre Zielsetzung in Heidelsheim war, hat sie es geschafft. Margit Buzeczki ist die Herrscherin der Antiquitäten in Bruchsal. Bei ihr finden man alles, man muss nur genug Zeit zum Stöbern mitbringen. Sie selbst weiß nicht mehr, wie umfangreich ihr Sortiment ist, doch finden würde sie nach kurzer Suche alles.

Ihre persönliche Sammelleidenschaft gilt den Teddybären, von denen sie mehr als 400 Stück zu Hause hat. Auch wenn sie mit dem Sammeln einen Gang zurück schalten musste, trennen kann sie sich nicht von ihnen. Anders ist das bei den Waren im Laden, hier freut sie sich über jedes Stück, das nun einen neuen Platz bekommt.

Von der Spieluhr bis zum Sekretär findet man  alles – man kann sich aber auch wörtwörtlich einen Bären aufbinden lassen.

Einen ganz besonderen Bären hat sie auch in ihrem Center-Repertoire. Ein ausgestopfter Braunbär, den sie vor langer Zeit auf einem Flohmarkt einer Schule erstanden hat. Jahrelang lebte er mit der Familie zusammen, musste jetzt jedoch Platz für das Enkelkind machen und steht nun zum Verkauf.

Manche Wünsche müssen aber auch hier offen bleiben, oder man hat genug Geduld um darauf zu warten. Denn Antiquitäten entstehen nicht am Fließband. Als Trend sieht sie schon seit Ewigkeiten Möbel aus hellem Holz um die Jahrhundertwende, der Retro-Schick der 50er und 60er Jahre Möbel ist hier noch nicht angekommen.

Wir wünschen allen, die sich versuchen wollen, viel Spaß beim Schätze-Tauchen!

Antik-Center Heidelsheim
Inhaberin: Margit Buzeczki
Stuttgarter Str. 2B, Bruchsal – Heidelsheim
Tel. 07251 / 59882

www.antikcenter-heidelsheim.de

_

Anzeige

sparkasse_kraichgau_290x290px

_

Siehe auch

Bruchsal | Neue Möbel im alten Bauhaus!

 60-sec-Video | Polstermöbel Fischer eröffnet neunte Filiale 08.08.2019 | Neue Möbel gibt es seit dem …

Foto: Stadtwerke Bruchsal

Heidelsheim | Wiedereröffnung des Freibads

Meldung | Technischer Defekt der Pumpenanlage behoben 02.08.2019 | Nachdem die seit Anfang der Woche defekte …