fbpx
video
 

SOUNDBOX | Mother of Loudness und ihre neue EP „Arrows“

Bereit 18 x geteilt!


Filmbeitrag | In unserem Format „Soundbox“ stellen wir verschiedene Bands und Musiker aus der Region vor. Diesmal zu Gast waren die Brettener Hendrik Böttcher (Gesang/Leadgitarre) und Lukas Kinberger (Schlagzeug) von der Rockband „Mother of Loudness“.

9.12.22 | Zusammen mit Mark Tempest (Gesang / Bass) und Stefan Böttcher (Gitarre) ist die Band komplett und begeistert ihr Publikum seit 2017 mit Heavy und Melodic Classic Rock. Im Interview mit Hendrik und Lukas erfahren wir alles über die Entstehung von „Mother of Loudness“ bis hin zu ihrer neuen EP „Arrows“.

Die Intention hinter der Bandgründung war es, einfach Spaß zu haben. „Damals hatten wir nicht mal einen Auftritt geplant“, erinnert sich Sänger und Leadgitarrist Hendrik. In den letzten fünf Jahren hat sich seitdem einiges getan: Die Veröffentlichung ihrer ersten EP im Jahr 2018 und ihres Debut-Albums „Dawnload“ zwei Jahre später sowie zahlreiche Shows und Auftritte in ganz Süddeutschland. Obzwar „Mother of Loudness“ immer erfolgreicher und bekannter wird, ist die Bandarbeit nicht der Hauptverdienst der Mitglieder. Während Hendrik als Leiter der „Modern Music School Bretten“ arbeitet, ist Lukas gerade dabei, seine Ausbildung zum Zimmermann abzuschließen. „Ich hoffe, auch weiterhin viel Musik machen zu können, optimal wäre es natürlich, wenn die Musik in Zukunft auch zu meinem Hauptberuf wird“, erklärt Drummer Lukas Kinberger. Hinter den Auftritten der Band stecken zweifellos jede Menge harte Arbeit und Proben, nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass die vier ihre Songs komplett selbst erarbeiten.

Die im September 2022 erschienene EP „Arrows“ ist ein weiteres Ergebnis der musikalischen Zusammenarbeit von Hendrik, Mark, Stefan und Lukas. Mit ihren Rocksongs gehen sie zwar einerseits auf ernsthafte Themen ein, schaffen aber andererseits auch ein Gefühl der Leichtigkeit, gerade in der aktuell kritischen weltpolitischen Zeit. So handle der gleichnamige Song „Arrows“ von Krieg, während „Another Day“ dazu aufruft, nach vorne zu blicken, Spaß zu haben und jeden Tag zu genießen. „Power of Music“ – lautet die Devise.

Auf der Internetseite der Band  sind alle zukünftigen Termine und Auftritte von „Mother of Loudness“ abrufbar. Let’s Rock!

STARTSEITE

REGIO-NEWS

VIDEOS

CORONA

BLAULICHT

 

KraichgauTV – wir & ihr von hier!

Was passiert in unserer Region? Wir zeigen es, denn wir kennen die Gegend und die Akteure. Wir wissen, was die Menschen hier beschäftigt und entdecken auch die liebenswerten Dinge, die Öffentlichkeit verdienen. Genau dafür machen wir Fernsehen von hier und für hier. Mit viel bescheideneren Mittel als die öffentlich-rechtlichen, aber umfassend und mit Leidenschaft.

Für manche mag es allein schon eine Nachricht sein, dass der SWR mit einem großen Team für mehrere Stunden auftaucht, um wenige Sendeminuten zu produzieren. Darüber könnten wir nur schmunzeln, wären wir nicht schon wieder unterwegs zum nächsten Dreh oder in der Postproduktion.
Es gibt eben viel zu tun in der Region – und wir sind mittendrin. Nicht sensationsheischend, sondern einfach liebe- und respektvoll berichtend von dem, womit sich die Bewohner in unserer Region beschäftigen.

Deshalb: Teilt gerne unsere Beiträge auf Facebook, wenn sie euch gefallen. Erzählt es weiter, wenn euer Ort bei KraichgauTV zu sehen ist. Schreibt es ins Amtsblatt, wenn euer Verein außergewöhnliches geleistet hat und von unserem Kamerateam besucht wurde.

Denn letztendlich ist das „wir“ und „ihr“ doch nur ein gemeinsames WIR.

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den