Arzt Arzthelferin Pflegeberuf Krankenschwester Klinik Krankenhaus
Foto: Symbolbild
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Aktuelle Meldungen | Region | Die nächste Grippewelle kommt bestimmt

Region | Die nächste Grippewelle kommt bestimmt

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!


Meldung | Impfung bleibt wichtigste Schutzmaßnahme

30.09.2019 | 1.992 Fälle von Influenza zählte das Robert-Koch-Institut im vergangenen Saisonjahr für die Gebietseinheit Karlsruhe, zu der auch Baden-Baden und der Landkreis Rastatt gehören.

Im Saisonjahr 2017/18 hatte die schwere Grippewelle 3.270 Personen erfasst.

Trotzdem wird die Influenza-Impfung nur noch von gut einem Drittel der Personen über 60 Jahren in Anspruch genommen. Die AOK Mittlerer Oberrhein möchte deshalb auf die in Deutschland zu niedrigen Impfquoten in den empfohlenen Zielgruppen hinweisen. „Jetzt kann mit den Impfungen gegen die saisonale Influenza begonnen werden“, weist Geschäftsführer Harald Röcker auf den idealen Zeitpunkt hin.

„Die Stammzusammensetzung der Influenza-Impfstoffe ist mittlerweile für die Saison 2019/20 angepasst worden. Die genaue Zusammensetzung wurde wie in jedem Jahr von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) festgelegt.“ Chargenweise erfolge nun die Prüfung und Freigabe der hergestellten Influenza-Impfstoffe durch das Paul-Ehrlich-Institut, die aktuell in den Handel gelangen und angewendet werden können.

Zu den vom Robert-Koch-Institut genannten Risikogruppen, denen auch Röcker eine Impfung empfiehlt, gehören über 60-Jährige, chronisch Erkrankte, Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel, Ärzte und Pflegekräfte sowie Beschäftigte, die an ihrem Arbeitsplatz mit vielen Menschen in Kontakt kommen.

Einen vollständigen Schutz vor der Influenza gebe es nicht. „Die Impfung ist trotzdem sinnvoll, da die Erkrankung bei geimpften Personen milder, also mit weniger Komplikationen verläuft“, rät Röcker. Etwa zwei Wochen nach der Impfung könne mit ausreichendem Schutz gerechnet werden.

Die Dauer der Immunität betrage in der Regel sechs bis zwölf Monate, so dass es innerhalb einer Saison keiner Auffrischung bedarf. „Eine Impfung ist aber auch noch um die Jahreswende zu empfehlen“, so Röcker, „schließlich ist nie genau vorhersehbar, wann eine Grippewelle anrollt oder wie lange sie andauert.“

Weitere Infos unter: rki.de/influenza

(*) Robert Koch-Institut: SurvStat@RKI 2.0, https://survstat.rki.de, Abfragedatum: 25.09.2019
Die Verwendung von Daten aus der SurvStat@RKI 2.0-Anwendung ist außer zu werblichen Zwecken gestattet, jedoch nur unter Quellenangabe.

Schnellnavigation
Nachrichten Regio-Fernsehen Neue Filme
Ausgehtipps Terminkalender Newsletter

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

Siehe auch

Waghäusel-Wiesental | 75 Jahre nach dem Luftangriff – Wiesental enthüllt Gedenktafel

 Filmbeitrag | Eine Erinnerung für kommende Generationen 10.01.2020 | Vor genau 75 Jahren wurde die …

Handwerk Frau Metallberuf Schreinerei Holzbearbeitung

17. interkommunale Ausbildungsbörse am Samstag, den 08. Februar

Oberderdingen | 24.01.2020 | Zu der 17. interkommunalen Ausbildungsbörse lädt Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki alle …