Bild: Mario Heinzmann

Forst | Für den Ernstfall vorbereitet: Heißausbildung in der mobilen Real-Brand-Anlage

Lass das deine Freunde wissen!

28.06.2021 | „Wer den Ernstfall nicht geprobt hat, der setzt sich einem hohen Risiko aus, wenn’s dann tatsächlich mal ernst wird.“ Aus diesem Grund entschied sich die Freiwillige Feuerwehr Forst dazu, die mobile Real-Brand-Ausbildungsanlage von „Feuercon“ für ein Wochenende anzumieten.

Neue Taktiken kennen lernen, die Ausbildung auf neuem Wege erfahren und eine gewisse Routine für den Ernstfall bekommen, lautete die Devise.

Von Freitag bis Sonntag an einem Wochenende im Juni stand die mobile Realbrand-Ausbildungsanlage von Feuercon auf dem Forster Waldseeparkplatz. Die Feuerwehr Forst hatte diese in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren aus Bruchsal und Karlsdorf-Neuthard angemietet, um drei Tage lang den örtlichen Atemschutzgeräteträgern die Möglichkeit zur Heißausbildung zu geben.

Die mobile Realbrand-Ausbildungsanlage von Feuercon wurde in Zusammenarbeit mit diversen Feuerwehrschulen, Feuerwehrverbänden, Unfallkassen und Arbeitskreisen konzipiert. Durch die Kombination von zwei unterschiedlich ausgebauten 40 Fuß Containern wird eine Übungsfläche von 60 m² erreicht.

In regelmäßigen Zeitabständen fuhren immer wieder Mannschaftstransportwagen der drei Feuerwehren auf den Parkplatz der Waldseehalle in Forst. Sowie von Forst, Karlsdorf-Neuthard, als auch von Bruchsal mit allen Stadtteilen, kamen jeweils hoch motivierten Atemschutzgeräteträger zur Heißausbildung.

In mehreren Durchgängen wurden die Ausbildungsmöglich-keiten der Realbrand-Anlage durchlaufen. Bei der sog. Wärmeerfahrung konnten die Teilnehmer sich unter thermischer Belastung und Sichtbehinderung durch den Rauch bewegen und lernten die Funktion der Schutzkleidung kennen und werden langsam an ihre physischen Grenzen herangeführt, um diese in Zukunft rechtzeitig erkennen zu können.

Im einsatztaktischen Training arbeiten die Teilnehmer Einsatzszenarien unter realistischen Bedingungen im Innenangriff ab. Das Absuchen von Räumen, die Menschenrettung und die Brandbekämpfung gehörten hier dazu.

Des Weiteren konnten die Teilnehmer in Ruhe die Brandve-läufe vom Entstehungsbrand über den Flash-Over bis zum Phänomen der Rauchgasdurchzündung beobachten. In diesem Rahmen begleitet wurde die komplette Heißausbildung von mehreren Ausbildern von Feuercon.

Das Feedback der Teilnehmer war durchweg sehr positiv und jeder konnte für sich selbst einiges an neuen Möglichkeiten und Taktiken mitnehmen, aber auch seine Grenzen zur Belastbarkeit kennenlernen. Besonders für die „Neulinge“ unter den Atemschutzgeräteträgern brachte die Heißausbildung einiges an neuen Erfahrungen. Ein Atemschutzeinsatz in einer Brandwohnung ist immer mit Risiken verbunden, doch Angst hat niemand.

Aber Respekt vor den Flammen, dass hat jeder und ist wichtig um im Ernstfall hochkonzentriert zu bleiben. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Firma Mohr in Forst für die Holzspende zur Befeuerung der Anlage.

Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes: http://www.kfv-karlsruhe.de

 

Bericht: Fabian Geier

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

saluveganshop

_

Siehe auch

MÜNZESHEIM | Grundlehrgang startet im Unterkreis Kraichgau

14.09.2021 | Am Montag, den 13. September fanden sich 27 Feuerwehr-angehörige, aus den Gemeinden Kraichtal, …

Weiher/Forst/Hambrücken | Freigestellter Schülerbusverkehr gestartet

13.09.2021 | Zur Jungfernfahrt haben es sich die drei Bürgermeister Tony Löffler (Ubstadt-Weiher), Dr. Marc …