fbpx
Polizei Blaulicht Verbrechen
Symbolbild Landfunkerarchiv

BRUCHSAL | Alkoholisierter Autofahrer fährt in Kurve geradeaus

Lass das deine Freunde wissen!

14.11.2022 | Einen erheblichen Sachschaden verursachte am frühen Freitagmorgen ein alkoholisierter Autofahrer in Bruchsal, als er in der Kurve zur Bahnunterführung beim alten Güterbahnhof geradeaus fuhr.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 53-jährige Pkw-Fahrer gegen 01:30 Uhr die Werner-von-Siemens-Straße in Richtung Innenstadt. In der Kurve zur Bahnunterführung kam der Mann vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus in das dortige Metallgeländer. Hierbei beschädigte er auch ein Verkehrszeichen.
Bei dem Aufprall zog sich der 53-Jährige leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Autofahrer einen Wert von rund 1,6 Promille, woraufhin die alarmierten Polizeibeamten eine Blutentnahme anordneten und den Führerschein einbehielten.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den