Feuer Bad Schönborn Einsatzreport 24
Foto: A. Klewer
Landfunker RegioPortal | 04 - REGION | Kraichgau | Bad Schönborn | Update: Dachstuhlbrand verursacht Schaden in fünfstelligem Bereich in Bad Schönborn

Update: Dachstuhlbrand verursacht Schaden in fünfstelligem Bereich in Bad Schönborn

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

Bad Schönborn | 15.01.2020 | Am frühen Mittwochmorgen kam es in Bad Schönborn zum Dachstuhlbrand eines unbewohnten Wohn-und Geschäftshauses. Bei den Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen.

Gegen 02:40 Uhr bemerkten Anwohner, dass der Dachstuhl eines Anwesens in der Römerstraße in Flammen steht. Kurze Zeit später begann die alarmierte freiwillige Feuerwehr mit den Löscharbeiten, die bis etwa 04:30 Uhr andauerten. Ein Feuerwehrmann zog sich in deren Verlauf leichte Schnittwunden zu.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Den bisherigen Ermittlungen zufolge steht das Anwesen aktuell leer. Laut Zeugenaussagen kam es vor dem Brand zu einem kurzfristigen Stromausfall im gesamten Straßenzug und einem unmittelbar danach hörbaren Knallgeräusch. Ob hier ein Zusammenhang besteht ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Der Gebäudeschaden wird derzeit auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Karlsruhe

Wir berichteten am 15.01.2020:

Ein Schaden im sechsstelligen Bereich ist an einem zweigeschossigen Wohnhaus in der Langenbrücker Römerstraße durch einen Dachstuhlbrand entstanden.

Kurz vor drei Uhr in der Frühe wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Schönborn durch die integrierte Leitstelle Karlsruhe alarmiert. Da die Einsatzstelle unmittelbar neben dem Domizil der Langenbrücker Abteilungswehr ist, haben die Einsatzkräfte schon während der Anfahrt zum Feuerwehrhaus die Flammen auf dem Dach des derzeit im Umbau befindlichen Wohnhauses gesehen.

Unter der Leitung von Kommandant Eric Dammert waren aus Langenbrücken und Mingolsheim 42 Feuerwehrangehörige mit vier Löschfahrzeugen, einer Drehleiter und einem Gerätewagen im Einsatz. “Da der Dachstuhl bei meinem Eintreffen bereits im Vollbrand stand, war es unser Bemühen zuerst alle Bewohner der angrenzend gefährdeten Wohnhäuser in Sicherheit zu bringen” berichtete der örtliche Feuerwehrchef über seine ersten Aktivitäten an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr baute mit mehreren Rohren im Außenangriff eine Riegelstellung zum Schutz der Nachbargebäude auf und löschte den Brand dann auch unter Hilfe des Wenderohres über die Drehleiter.

Bei den Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrangehöriger eine Schnittwunde zu, die von den anwesenden Kräften des Rettungsdienstes versorgt wurde. Unter der Leitung von Daniel Grein vom DRK waren zwei Notärzte, drei Rettungswagen und vier Angehörige der Bereitschaft Mingolsheim im Einsatz. “Wir sind froh, dass neben dem Feuerwehrangehörigen keine weiteren Personen verletzt wurden und auch alle Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten” zeigte sich Bürgermeister Detlev Huge erleichtert. Er war ebenso wie der Stellvertretende Kreisbrandmeister Bertram Maier an der Einsatzstelle, um sich ein Bild vom Schadensausmaß und der Arbeit der Rettungskräfte zu machen.

Zur Ermittlung der Schadensursache wurde von den vier Polizeikräften aus Bad Schönborn noch der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Karlsruhe hinzugezogen. “Wir müssen auch die Meldedaten abgleichen um sicherzugehen, dass auch tatsächlich derzeit keine Person in dem Haus wohnte”, so ein Polizeibeamter.

Pressemeldung Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

Siehe auch

FDP Stadträte Bretten

Freie Demokraten wollen Standortsuche für neue Brettener Gewerbegebiete verstärken

Bretten | 13.01.2020 | Digitales Parkleitsystem und neue Feuerwehrhäuser als weitere FDP-Anträge zur Haushaltsklausur Acht …

Bretten Luftbild

Die Fraktion der Freien Wählervereinigung Bretten e. V. zum Thema Finanzhaushalt 2020

Bretten | 10.01.2020 | Die Fraktion der FWV wird bei der anstehenden Haushaltsklausurtagung der Stadtverwaltung …