Geschwindigkeit Alkohol Auto
Symbolbild Landfunker-Archiv
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Blaulicht-News | Bruchsal | Betrunkene setzte trotz Kollisionen Fahrt fort

Bruchsal | Betrunkene setzte trotz Kollisionen Fahrt fort

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

17.02.2020 | Am späten Freitagabend hat eine betrunkene Autofahrerin in Bruchsal gleich mehrere Unfälle mit einem leicht Verletzten verursacht und wurde letztlich von einer Mauer gestoppt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr die 55-jährige Frau mit ihrem Ford gegen 23 Uhr zunächst die Bruchsaler Kaiserstraße. Am Kreisverkehr Bahnhofstraße/Werner-von-Siemens-Straße nahm sie zunächst einer Zeugin die Vorfahrt und wollte schließlich in die Werner-von-Siemens-Straße abbiegen.

Beim Abbiegen kam sie jedoch zu weit nach links, überfuhr eine dortige Verkehrsinsel mit Verkehrszeichen und stieß im weiteren Verlauf gegen den auf der Gegenspur wartenden Mercedes eines 71-Jährigen. Durch den Aufprall erlitt der 71-Jährige leichte Verletzungen. Trotz der Kollisionen setzte die 55-Jährige ihre Fahrt fort und flüchtete von der Unfallstelle, wobei sie beinahe mit einem weiteren entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte.

Kurz darauf prallte sie schließlich in der leichten Linkskurve einer Bahnunterführung gegen die rechtsseitige Mauer und kam dort zum Stehen.

Bei der folgenden Unfallaufnahme durch die von Zeugen alarmierte Streife des Polizeireviers Bruchsal ergab ein Atemalkoholtest bei der 55-Jährigen einen Wert von nahezu zwei Promille. Die Beamten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an und behielten den Führerschein der Frau ein. Sie muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahrerflucht verantworten müssen.

 

Insgesamt entstand durch die Unfälle ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro.

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

_

Anzeige

der_tod_und_der_traeumer_290x290px

_

_

Anzeige

willi_die_buehne_290x290px

_