Festnahme_Drogen_Verhaftung_Handschellen
Foto: Symbolbild © shutterstock

BLAULICHT | Bei Festnahme Widerstand geleistet

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

01.07.2020 | Bruchsal | Ein 31-Jähriger sollte am Dienstagabend in der Moltkestraße in Bruchsal einer Personenkontrolle unterzogen werden, da er im Verdacht stand einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz begangen zu haben. Gegen seine anschließende Festnahme leistete er Widerstand. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen sollte der 31-Jährige gegen 21:15 Uhr auf der Moltkestraße durch Beamte des Einsatzzuges Karlsruhe einer Kontrolle unterzogen werden. Zu Beginn flüchtete der Mann zu Fuß und konnte kurze Zeit später durch die Polizisten eingeholt und zu Boden gebracht werden. Gegen seine Festnahme widersetzte er sich, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde.

In der Folge wurde eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Hier öffnete der 26-jährige Bruder des Beschuldigten seine Zimmertür. Auch hier nahmen die Polizisten deutlichen Marihuana Geruch wahr. Beim Versuch die Zimmertür wieder zu verschließen wurden die Brüder arbeitsteilig tätig, beide versuchten die Tür mit aller Kraft geschlossen zu halten. Nachdem die Tür letztendlich gewaltsam geöffnet werden konnte versuchte der 26-jährige Bruder nach den Beamten zu schlagen, konnte jedoch zu Boden gebracht und geschlossen werden.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurden geringe Mengen an Betäubungsmittel aufgefunden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Brüder das Polizeirevier wieder verlassen.

(ppk)

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

shutterstock_666030916

BRETTEN | Präsenzbetrieb am Edith-Stein-Gymnasium wird wieder aufgenommen

03.07.2020 | Derzeit keine weiteren Corona-Infektionen nachgewiesen Ab Donnerstag, 2. Juli, dürfen die Schülerinnen und …