Gewalt Faust Überfall
Symbolbild Landfunker-Archiv

BLAULICHT | Auseinandersetzung zwischen zwei Familien

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

01.07.2020 | Bretten | Am späten Montagabend kam es in Bretten zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Familien. Dabei wurden offenbar drei Personen leicht verletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen ging eine 20-jährige Frau zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Hund gegen 22:30 Uhr in der Nähe des Bahnhofs spazieren. Dabei trafen sie auf einen 23-Jährigen, woraufhin es aus unbekannten Gründen zu einem zunächst verbalen Streit zwischen den beiden jungen Menschen kam. Nach gegenseitigen Beleidigungen kam es dabei im weiteren Verlauf auch zu wechselseitigen Körperverletzungsdelikten.

Nachdem die Auseinandersetzung geendet hatte, verfolgte die 20-Jährige offenbar den 23-Jährigen bis zu seiner Wohnanschrift. Dort versammelten sich schließlich sowohl mehrere Familienangehörige des 23-Jährigen als auch mehrere Mitglieder aus der Familie der 20-Jährigen. Schließlich kam es zur handfesten Auseinandersetzung zwischen den beiden Familien, wobei wohl auch ein längeres Holzstück zum Einsatz kam.

Die alarmierte Polizei konnte die beiden Lager schließlich trennen und die Situation beruhigen. Insgesamt wiesen drei Personen leichte Verletzungen auf.
Die an der Auseinandersetzung beteiligten Personen müssen nur mit Strafanzeigen rechnen.

(ppk)

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

STREITTHEMA KREMATORIUM | Wie und was wird in Forst geplant?

2.7.2020 | Forst soll ein Krematorium bekommen. Das Bekanntwerden dieses Umstands sorgte Anfang der Woche …