NICHTS VERPASSEN?

FORST BOGENSCHÜTZEN :: Wie der Tell, Gsell?

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

Seit letztem Jahr haben die Bogenschützen des TV Forst einen großen Trainingsplatz Platz, der optimale Trainingsbedingungen und die notwendige Sicherheit bietet.

“Wir sind richtig stolz auf diesen Platz, weil wir hier bis auf Entfernungen von 90 m trainieren können, mit ausreichend Sicherheitsraum sowohl in der Breite als auch in der Länge”, schwärmt Manfred Böser, 1. Vorsitzender und C-Trainer des Vereins. „Der Platz ist ein Synonym für Networking und Teamgeist, innerhalb von neun Monaten wurde aus einem verwilderten Gelände dieser tolle Platz.

Bei Vereinsgründung im Jahr 2011 mussten die Bogenschützen des Forster TV mit einem kleinen Platz hinter der Tennishalle vorlieb nehmen. Durch die stetig wachsende Mitgliederzahl wurde dieser Platz zu eng. Der Verein ist mit seinem Anliegen der Platzerweiterung bei Bürgermeister Reinhold Gsell auf offene Ohren gestoßen, von Seiten der Gemeinde Forst wurde innerhalb kürzester Zeit ein neues Gelände in Aussicht gestellt werden und die Bogenschützen konnten mit ihrer Planung beginnen.

Zur Absicherung musste ein Erdwall errichtet werden. Ein glücklicher Zufall half hier und kostete weder dem Verein noch der Gemeinde Geld: Eine Abrissfirma war in der Nähe zu Gange und stellte mehrer Kubikmeter Erde kostenlos zur Verfügung und modellierte zudem die Wälle.

Die Grundlagen waren vorhanden, von nun an hieß es schuften für die Bogenschützen, die Aussicht auf ideale Trainingsbedingungen, motivierte die 60 Mitglieder zum Anpacken. In unzählige Arbeitseinsätze – Rasenkanten setzen, Schießlinie verfüllen, Pflastern, Flächen begrünen – entwickelte sich nach und nach ein perfekter Trainingsplatz mit Platz für 16 Trainingsscheiben. Ohne Probleme kann hier auf eine Entfernung von 90 Metern geschossen werden.

Im Juli 2014 konnte die Anlage eröffnet werden und seitdem wird fleißig trainiert.

Die Bogenschützengruppe gibt es nun bereits seit vier Jahren, bei Gründung waren es 15 Mitglieder und heute hatte die Gruppe stattliche 60 Mitglieder. Die sportliche Leistungen konnten und können sich nun durch den perfekten Trainingsplatz stetig steigern. In der Reihe der aktiven Sportler finden sich zahlreiche Mitglieder, die bei Kreis- Landes und Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren. Die Truppe ist bunt gemischt, Männer und Frauen, Jugendliche und Senioren. Ein Beitritt ist ab 10 Jahren möglich. Es werden auch Bogengrundkurse und Schnuppertrainings angeboten.
Infos: Manfred Böser, Tel. 07251 96088.

Trainingszeiten: Freitags ab 18 Uhr in der verlängerten Paulusstrasse in Forst.

Bogengrundkurs für Erwachsene: Insgesamt 10 Stunden (vier Samstage mit je 2,5 Stunden). Gebühr: 60 Euro. Die Bogenausrüstung wird gestellt, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.