Heinz Peter Schwertges und Alena Schmitt | Foto: Jürgen Creutzmann

DIE LINKE | Aufstellung ihrer Kandidatin im Wahlkreis Bruchsal für die Landtagswahl 2021

Bereits 2 x geteilt!
Bitte hilf uns mit einer Empfehlung, den Beitrag weiter zu geben. Danke!

22.02.2021 | Alena Schmitt wurde am 17.07.2020 im Bruchsaler Bürgerzentrum einstimmig zur Landtagswahlkandidatin der LINKEN im Wahlkreis Bruchsal gewählt. Ersatzkandidat ist Heinz Peter Schwertges.

Die 19-jährige Bruchsaler Schülerin Alena Schmitt, die auch in der KjG Sankt Peter und Sankt Paul aktiv ist, über ihre Themenschwerpunkte: „Die Corona-Pandemie hat in heftiger Weise gezeigt, dass die Themen Gesundheit und Pflege, Bildungsgerechtigkeit, sowie Umwelt- und Klimaschutz systemrelevant sind. Ich kämpfe dafür, dass die öffentliche Gesundheitsversorgung auch im ländlichen Raum erhalten bleibt und deutlich mehr Pflegepersonal zu höheren Löhnen eingestellt wird. Ebenfalls darf die Herkunft oder der Geldbeutel von Eltern nicht weiter darüber entscheiden, welchen Bildungsabschluss Kinder und Jugendliche erreichen. Auch setze ich mich für eine sozial-ökologische Landwirtschaft ein, die regional und biologisch zu fairen Bedingungen Lebensmittel für alle Menschen produziert. Der ÖPNV muss grundlegend ausgebaut und kostenfrei werden, um einen echten Klimaschutz voranzutreiben. Die grün-schwarze Landesregierung hat in diesen Punkten völlig versagt.“

Der Zeuterner Ersatzkandidat, Landschaftsgärtner und Ultra-Marathonläufer Heinz Peter Schwertges, der auch Kandidat für DIE LINKE im Wahlkreis Bretten ist, muss sich noch am 5. August vor dem Bruchsaler Amtsgericht wegen einem verbotenen Symbol-Aufkleber der kurdischen Widerstandsbewegung verantworten. Diesen soll er bei seiner Teilnahme an einer Solidaritätsdemonstration gezeigt haben. Der Kreisverband DIE LINKE Karlsruhe kritisiert grundsätzlich die Kriminalisierung der Solidarität mit Kurd*innen und steht solidarisch an der Seite ihres Landtagskandidaten Heinz Peter Schwertges.

Der Kreisvorstand der LINKEN Karlsruhe begrüßt die Wahl der Landtagswahlkandidat*innen: „Wir freuen uns mit Alena Schmitt und Heinz Peter Schwertges auf einen Landtagswahlkampf für mehr soziale Gerechtigkeit und Klimagerechtigkeit. Unsere Antwort auf die Corona-Krise heißt: `Solidarität und Gerechtigkeit` – wer diese Position im Landtag stärken will, der kann das mit einer Stimme für die LINKE tun. Die Folgen der Corona-Krise auch im Wahlkreis Bruchsal solidarisch zu bewältigen, demokratische Rechte zu stärken und Klimaschutz konsequent voranzubringen – das ist unser erklärtes Ziel. Damit die Kosten der Krise nicht zu Lasten von Arbeitnehmer*innen, Arbeitslosen, Familien und Geflüchteten gehen, ist entschlossener Druck von links nötig. DIE LINKE macht den Unterschied – demnächst auch im baden-württembergischen Landtag.“

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

_

_

Anzeige

_

_

Anzeige

_

Siehe auch

Bruchsal | Motorradfahrer fährt gegen geparkten Pkw und wird leicht verletzt

26.02.2021 | Ein 49 Jahre alter Motorradfahrer ist am Mittwoch gegen 12.30 Uhr in der …

STUDIO | #ihrmachtunsnackt! Ein stiller Protest gegen die Regierung und wie es mit Tätowierern weiter gehen soll

Interview | Sandra Killian vom Gecko Tattoo- und Piercingstudio in Bruchsal ist gerade dabei, ihr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.