Oberbürgermeister Walter Heiler, Sally Öczan, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut und Bundestagsabgeordneter Olav Gutting erörterten die Vision einer „Sallycon City“ in Waghäusel. | Bild: Jürgen Scheurer

Waghäusel | Aus Sallycon Valley soll Sallycon City werden

Bereit 26 x geteilt!

17.08.2021 | Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut besuchte das erfolgreiche Unternehmen in Waghäusel

Obwohl das erfolgreiche Unternehmen Sallys Welt sich gerade in einer starken Wachstumsphase befindet und den Standort Sallycon Valley in Waghäusel ausbaut, plant das bundesweit bekannte Unternehmerpaar Sally und Murat Öczan schon die nächste Expansion.

Beim Besuch der badenwürttembergischen Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut auf Einladung des Bundestagabgeordneten Olav Gutting und dessen Landtagskollegen Ulli Hockenberger, präsentierten Sally und Murat Öczan ihre Pläne für den weiteren Ausbau ihrer Produktion und die Vision eines „Sallycon City“ für ihre eigenen Marken am Standort Waghäusel.

„Wir werden in Kürze beim Umsatz die Grenze zu einem dreistelligen Millionenbetrag überschreiten und bauen verschiedene neue Produktlinien von Sally auf, für die in erster Linie hier am Standort und in Baden-Württemberg produziert wird“, erläuterte Murat Öczan beim Rundgang durch den Betrieb mit fast 100 Mitarbeitern.

Sorgen bereiten dem begeisterten Unternehmer der Fachkräftemangel und die oftmals hinderliche und zeitaufwändige Verwaltungsbürokratie. Stolz sei er vor allem auf die Ausbildung eigener Fachkräfte und den erfolgreichen Markennamen, der die Personalsuche vereinfache.

„Für unser Wachstum brauchen wir Handwerker und Fachkräfte aus ganz verschiedenen Berufen“, so Murat Öczan.

„Die rasante Entwicklung unseres Unternehmens und die Zustimmung die wir von den großen Tech-Firmen wie Google oder Youtube, aber auch von deutschen Handelsriesen erfahren haben uns gelehrt, dass Qualität und Geschwindigkeit belohnt werden“, erläuterte Murat Öczan seinen gebannten Zuhörern

„Die berufliche Ausbildung und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel haben für die Landesregierung mit die höchste Priorität“, versicherte Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut.

Leider gebe es trotz einer Initiative für die Ausbildung im Handwerk immer noch etwa 4.000 unbesetzte Lehrstellen im Land, so die Ministerin. Die Ministerin war beeindruckt von dem Wachstum des Unternehmens und der Entwicklung zum Firmenimperium Sallys Welt.

„Der Weg der Grundschullehrerin Sally und ihres Youtube-Kanals zur Unternehmerin mit Millionenumsatz ist eine bundesweit einmalige Gründungsgeschichte, auf die wir in ganz Baden-Württemberg zu Recht stolz sind“, erklärte die Ministerin.

Einig waren sich Hoffmeister-Kraut und der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting darüber, dass es notwendig ist, deutlich zu machen, dass bereits heute Fachkräfte aus dem benachbarten Ausland Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt haben und die Politik die badenwürttembergischen Unternehmen bei der Suche nach qualifiziertem Personal noch besser unterstützen sollte.

Darauf müsse auch der Fokus bei der Weiterentwicklung des europäischen Binnenmarktes gelegt werden.

„Wenn die deutsche Wirtschaft rasch wieder Fahrt aufnehmen soll, geht dies nur, wenn Unternehmen wie Sallys Welt die Geschwindigkeit ihrer Vorhaben auch umsetzen können und von bürokratischen Fesseln befreit werden.

In Berlin werde ich mich weiter genau dafür einsetzen: Unternehmerische Freiheit, mehr Tempo bei der Digitalisierung und Abbau staatlicher Reglementierungen“, erklärte der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting.

„Von Seiten der Stadt Waghäusel können die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausbaupläne des Sallycon Valley in Waghäusel zügig geschaffen werden“, versicherte Waghäusels Oberbürgermeister Walter Heiler.

Auf die übergeordneten Verwaltungsverfahren beim Regionalverband und dem Regierungspräsidium habe man jedoch keinen Einfluss. Hier müssten bald Gespräche mit den zuständigen Behörden geführt und die Möglichkeiten erörtert werden.

Auf der Landesebene wollen sich die Ministerin, der Bruchsaler Landtagsabgeordnete Ulli Hockenberger und die ebenfalls angereiste Landtagsabgeordnete Katrin Schindele im Rahmen ihrer Möglichkeiten dafür verwenden, dass der Traum von Sallycon City Wirklichkeit werden kann.

Sally Öczan hatte die Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut und den Bundestagsabgeordneten Olav Gutting in ihr Sallycon Valley eingeladen. | Bild: Sascha Hauk

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Bereit 26 x geteilt!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Symbolbild_Auto_Unfall_Fahrrad_Helm_bei-Tag

WAGHÄUSEL/KIRRLACH | Schwerverletzter Radfahrer nach Kollision mit PKW

19.10.2021 | Auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Waghäusler Straße kam es am Montagnachmittag …

Wissen Sie noch? | Vor einem Jahr: Das Ende der Zuckersilos

Filmbeitrag 60-sec-Video | Nach jahrelanger Diskussion fällt das Wahrzeichen Waghäusels Rückblick auf den Oktober 2020 …