UBSTADT-WEIHER | Heimatverein erhält „E-Mail-Spende“ der Netze BW (Archiv 2022)

30.9.22 | Die Freude war Ursula Hohl, 1. Vorsitzende vom Heimatverein Ubstadt-Weiher e.V., deutlich ins Gesicht geschrieben: Die Aktion „Mail statt Brief“ der Netze BW hat einen unverhofften Betrag in Höhe von 1.458,60 Euro in die Vereinskasse gespült. „Diese Spende können wir gut gebrauchen.

Wir wollen zum einen damit einen Sütterlin-Kurs durchführen, damit wir historische Dokumente besser heimatkundlich erforschen können. Außerdem wollen wir unsere neuen Führerinnen und Führer durch das Firstständerhaus weiter qualifizieren“, so Ursula Hohl.

Mit dieser Aktion verfolgt die Netze BW das Ziel, die Kundinnen und Kunden nicht mehr per Brief, sondern per E-Mail zu informieren, dass der Stand ihres Stromzählers wieder abgelesen werden muss. Die dadurch eingesparten Kosten gibt die Netze BW in Form einer Spende an gemeinnützige Organisationen vor Ort weiter, wie jetzt an den Heimatverein Ubstadt-Weiher e.V.. Außerdem wird so Papier eingespart und der Ausstoß von CO2 reduziert.

Bei der Aktion können alle Kundinnen und Kunden im Netzgebiet des Unternehmens ganz einfach mitmachen: Dafür muss lediglich bei der nächsten fälligen Eingabe des Zählerstands auf der Seite „www.netze-bw.de/zaehlerstandseingabe“ die E-Mail-Adresse eingetragen und das Einverständnis zu deren Nutzung gegeben werden. Diese vorherige Zustimmung ist aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erforderlich.

Mit einer ähnlichen Aktion hatte die Netze BW zuvor bereits die Digitalisierung ihrer Zählerstandserfassung flankiert und konnte nach deren Abschluss gänzlich auf die früher üblichen Ablesekarten verzichten. „Gemeinsam haben wir in der dreijährigen Laufzeit unserer ersten Spendenaktion viel bewirkt“, sagt Ralf Strohecker, Kommunalberater der Netze BW. Auch darum habe die Netze BW nun die neue Aktion „Mail statt Brief“ gestartet, erklärt Strohecker: „Gerade in der aktuellen Situation ist es uns besonders wichtig, weiterhin gemeinnützige Organisationen und Vereine in Baden-Württemberg zu unterstützen.“

Bürgermeister Tony Löffler findet lobende Worte für die Aktion: „Durch die Corona-Pandemie haben gemeinnützige Einrichtungen und Vereine oft herbe Rückschläge erlitten. Es ist schön, dass mit dieser Spende das Ehrenamt gefördert wird. Damit können Angebote unterstützt werden, die nicht zuletzt das Gemeinschaftsgefühl in unserer Gemeinde stärken. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern in Ubstadt-Weiher, die sich per E-Mail benachrichtigen lassen und damit diese Spende erst möglich gemacht haben.“

 

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Unser Theater-Tipp | 25.5.2024 | Der Mann des Rechts: Ludwig Marum

Der Mann des Rechts: Ludwig Marum Samstag, 25.5.2024 19:30 BRUCHSAL | Badische Landesbühne Dokumentartheater von …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner Hide picture