Foto: Volocopter, Raphael Olivier

BRUCHSAL | Joint Venture von Volocopter und Geely bestellt 150 Volocopter

Bereit 13 x geteilt!

23.09.2021 | Volocopter, der Pionier der Urban Air Mobility (UAM), und Aerofugia, eine Tochtergesellschaft des globalen Mobilität- und Technologiekonzerns Geely Technology Group, gaben heute den Abschluss ihres Joint Ventures (JV) zur Einführung von UAM in China bekannt.

Das JV agiert unter dem Namen Volocopter (Chengdu) Technology Co., LTD (Volocopter Chengdu) und hat bereits eine Vereinbarung zum Kauf von 150 Volocoptern unterzeichnet. Zudem ist Geely Holding Groups CEO, Daniel Li Donghui, Volocopters Advisory Board beigetreten.

Das JV wird eng mit den Luftfahrt-, Verkehrs- und Regierungsbehörden von Chengdu und anderen Teilen des Landes zusammenarbeiten, um innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre UAM in China einzuführen. Chengdu ist die Hauptstadt der Provinz Sichuan und ein wichtiger wirtschaftlicher, kultureller und verkehrstechnischer Knotenpunkt im Westen Chinas. Das Joint Venture wird dabei von Geelys existierendem strategischen Produktionsstandort und industriellen Vertriebskompetenz vor Ort profitieren.

Produktionsstätte in China

Volocopter unterzeichnete zudem einen Vertrag mit Volocopter Chengdu und dem General Aviation Manufactory Base von Geely Technology über die Produktion von Volocopter-Fluggeräten und -Teilen. Diese Produktionsvereinbarung wird die schnell wachsende Nachfrage nach Flugtaxidiensten in China abdecken.

„Seit 2019 ist Geely ein wichtiger Partner und strategischer Investor Volocopters. Der heutige Tag markiert einen bedeutenden Schritt auf unserem gemeinsamen Weg erschwingliche elektrische Flugtaxidienste nach China, einem der vielversprechendsten Märkte für UAM zu bringen“, sagt Florian Reuter, CEO von Volocopter. „Unser Joint Venture und Daniel Li Donghui, der Geely in unserem Advisory Board repräsentiert, festigen unsere Führungsposition sichere, nachhaltige Flugtaxidienste weltweit einzuführen.“

Eine neue Luftfahrtindustrie

Jing Chao, Präsident von Volocopter Chengdu, teilt diese Ansicht. Er sagt: „Mit der Gründung von Volocopter Chengdu können wir die Einführung von Flugtaxis und UAM hier beschleunigen. UAM ist ein wichtiger Bestandteil der neuen Luftfahrtindustrie, die sich mit Aerofugias strategischer Ausrichtung für ‚Neue Energie, senkrecht starten und landen, sowie autonomes Fahren‘ deckt. Als Investor sowohl von Aerofugia als auch von Volocopter freut sich Geely darauf, dass Volocopter Chengdu Urban Air Mobility in naher Zukunft realisieren wird.“

Ingrid Delfs, Konsulin des deutschen Generalkonsulats in Chengdu, sagt, „China und Deutschland können auf viele Jahre guter Beziehungen zurückschauen – nächstes Jahr feiern wir das fünfzigjährige Jubiläum unserer diplomatischen Beziehungen. Derzeit sehen wir eine stetige Vertiefung deutsch-chinesischer Zusammenarbeit in verschiedenen Sektoren, insbesondere in den Bereichen der Digitalisierung, künstlicher Intelligenz und nun auch der Mobilität im urbanen Luftraum. Wir sind uns sicher, dass die Kooperation in diesem innovativen Bereich Vorteile für beide Länder birgt.“

Der Volokopter ist ein „Senkrechtstarter“

UAM ergänzt existierende Mobilitätsangebote in der Stadt um elektrisch angetriebene, senkrechtstartende Fluggeräte (eVTOL), die Personen oder Güter sicher und schnell an ihr Ziel fliegen. Als erstes und einziges eVTOL-Business weltweit, das seit 2019 von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit die Zulassung als Entwicklungsbetrieb und seit 2021 eine Zulassung als Herstellungsbetrieb hält, ist Volocopter mit seiner Familie von Fluggeräten für Personen (VoloCity und VoloConnect) und Güter (VoloDrone) führend in der UAM-Branche.

Im April 2021 bestätigten Geely und Volocopter, dass sie ein Joint Venture gründen werden, um Flugtaxis nach China zu bringen. Vom 28. September bis 3. Oktober werden die Unternehmen gemeinsam einen Stand in der Zhuhai-Airshow in Halle 3 haben.

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Bereit 13 x geteilt!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

BRUCHSAL | Startschuss für „InnovationsPartnerschaften“

19.10.2021 | Nachhaltige und erfolgreiche Verbindungen zwischen Mittelständlern und Start-ups sind das Ziel des Projekts …

trinkwasser

BRUCHSAL | Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten im Wasserwerk

19.10.2021 | Trinkwasserhärte in Bruchsal, Ober- und Untergrombach liegt entsprechend vorübergehend bei 13°dH. Aufgrund aktueller …

2 Feedback

  1. …ist inzwischen völlig egal, Deutschland und Europa ist technologisch so abgehängt, dass es darauf gar nicht mehr ankommt.

  2. Muss man nicht etwas vorsichtiger sein bei Know-how Transfer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.