Magisches Leuchten in Oberderdingen


Wenn die Dunkelheit über Oberderdingen hereinbricht, beginnt ein zauberhaftes Schauspiel: Der Lichtskulpturenpfad, der festliche Höhepunkt im Adventskalender der Stadt, erleuchtet behutsam die Felder. Seit 17. Dezember 2023 und noch bis zum 4. Februar 2024 verwandelt sich der 1,3 Kilometer lange Weg in eine flackernde Botschaft der Freude und Besinnlichkeit.

Wir haben den Pfad mit dem KraichgauTV-Videokopter „erflogen“. Fliegen Sie mit uns mit in die Nacht zwischen Oberderdingen und Großvillars!

Der weihnachtliche Engel: Symbol der Hoffnung

Der Engel, das zentrale Motiv des Pfades, ist nicht nur eine Dekoration, sondern eine Botschaft von Herzlichkeit und Wärme, die er in die Herzen der Spaziergänger trägt. Aber auch vom vorüberfahrende Auto ist er gut zu sehen.

Die Idee von Jürgen Scheible, die ursprünglich als temporäres Kunstwerk gedacht war, ist seit Dezember 2020 ein beständiges Symbol der Weihnachtszeit in Oberderdingen geworden, geliebt und erwartet von Bewohnern und Besuchern gleichermaßen.

Dieses Jahr ist der Pfad um Elemente aus den Gemeindewappen Oberderdingens, Flehingens und Großvillars bereichert, eine Hommage an die Stadterhebung und ihre Geschichte. Diese künstlerische Fusion erzählt eine Geschichte, die tiefer geht als das bloße Leuchten der Lichter. Sie verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart, ehrt die kulturelle Identität der Gemeinden und schafft gleichzeitig ein zeitgenössisches Kunstwerk.

Zurück

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Jeder sollte schwimmen können – Sparkasse Kraichgau unterstützt Oberderdinger Schwimmkurse

24.6.24 | Die Stadt Oberderdingen erhält eine Spende in Höhe von 3.000 Euro von der …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner