fbpx
Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki (rechts) nahm stellvertretend für alle anderen Kommunen und Vereine die Spende der Sparkasse Kraichgau-Stiftung für Schwimmkurse im Geschäftsgebiet der Sparkasse Kraichgau aus den Händen des Vorstandsvorsitzenden Norbert Grießhaber (Zweiter von links) entgegen. Teamleiter Bäder Benjamin Mayrle und seine Stellvertreterin Mirjam Leichsnering hatten 2021 in Oberderdingen Kurse für 130 Kinder organisiert. Foto: Gemeinde Oberderdingen

BRUCHSAL | Sparkasse Kraichgau-Stiftung fördert konsequent und nachhaltig gesellschaftlich relevante Themen

Bereit 2 x geteilt!

02.02.2022 | Schwimmkurse für Kinder sind gefragt. Gott sei Dank, wie Bürgermeister Thomas Nowitzki, meint. Seine Gemeinde Oberderdingen hat vergangenes Jahr zwölf Kurse für 130 Kinder organisiert. Auch andere Kommunen setzen alles daran, dass ihre kleinen Mitbürgerinnen und Mitbürger schwimmen lernen. Denn: Eine von der DLRG in Auftrag gegebene Studie belegt, dass jedes zweite Grundschulkind in Deutschland nicht richtig schwimmen kann und Ertrinken bei Kindern im Vorschulalter nach Unfällen im Straßenverkehr mittlerweile die zweithäufigste Todesursache ist.

Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, unterstützt die Sparkasse Kraichgau-Stiftung seit fünf Jahren Kommunen und Vereine, die Schwimmkurse für Grundschulkinder anbieten. Allein im vergangenen Jahr förderte die Stiftung mehr als 60 Kurse in den Gemeinden des Geschäftsgebiets mit insgesamt 18.140 Euro. „Dank der Sparkasse Kraichgau-Stiftung können wir auch in diesem Jahr zusätzliche Kurse anbieten“, so Bürgermeister Nowitzki bei der symbolischen Spendenübergabe. Die Förderung von Schwimmkursen ist dabei nur eines der aktuellen Themen der Sparkasse Kraichgau-Stiftung, greift sie doch konsequent aktuelle und relevante Themen der Gesellschaft auf.

Innovative ergänzende Bildungsangebote an Schulen ermöglichen

Durch die Anschaffung von fischertechnik-Starter-Sets unterstützt die Sparkasse Kraichgau Stiftung zusammen mit den Kommunen und weiteren lokalen Sponsoren Schulen in ihrem Geschäftsgebiet dabei, junge Menschen möglichst früh für mathematisch-naturwissenschaftliche Themen zu begeistern. Denn in vielen Unternehmen ist der Fachkräftemangel in technischen Berufen zu einem der drängenden Probleme geworden.  Sechs Schulen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Kraichgau wurden bereits mit Starter- beziehungsweise Erweiterungssets im Wert von rund 7.000 Euro ausgestattet. „Mithilfe der fischertechnik-Sets kommen junge Menschen spielerisch in Kontakt mit Naturwissenschaft und Technik und entdecken im besten Fall ihr Interesse für diese Themengebiete“, betont Vorstandsvorsitzender Norbert Grießhaber. „Denn in Zeiten fortschreitender Digitalisierung aller Wirtschaftsprozesse eröffnen die MINT-Fächer hervorragende berufliche Perspektiven – auch in den regionalen Ausbildungsbetrieben.“

Bereits seit acht Jahren ist das Stiftungsprojekt „Medienkompetenz – Umgang mit sozialen Medien und Cybermobbing“ ein Dauerbrenner an den weiterbildenden Schulen. Zusammen mit erfahrenen Spezialistinnen und Spezialisten der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg bietet die Sparkasse Kraichgau-Stiftung kombinierte Informationsveranstaltungen für Eltern und Schülerinnen und Schüler zu Fragen der Medienbildung und -nutzung an.

Der Schülersozialpreis der Sparkasse Kraichgau-Stiftung rückt seit elf Jahren junge Menschen in den Fokus, die sich besonders – und vor allem freiwillig – für Schule, Klassengemeinschaft oder Mitschülerinnen und Mitschüler einsetzen. Der mit 3.475 Euro dotierte Preis wurde im vergangenen Jahr an einen Abitur-Jahrgang sowie 46 Schülerinnen und Schüler von 31 Schulen des Geschäftsgebiets vergeben.

Sensibilisierung für hochaktuelle Themen

Ein ebenso wichtiges Anliegen ist der Sparkasse Kraichgau-Stiftung, ältere Menschen vor krimineller Abzocke zu schützen. Die interaktiven Theaterstücke „Hallo Oma, ich brauch‘ Geld“ werden gemeinsam mit Kommunen und den örtlichen Polizeirevieren für Seniorinnen und Senioren angeboten. Sobald es die Corona-Situation wieder zulässt, sollen die geplanten Veranstaltungen fortgeführt werden.

Auch die Themen Umweltschutz, Klimawandel und Nachhaltigkeit spielen für die Sparkasse Kraichgau-Stiftung eine zentrale Rolle. Mit dem Projekt „Bienen in der Region“ soll Kindern Nachhaltigkeit konkret am Beispiel Insektenschutz nähergebracht werden. „Als Sparkasse übernehmen wir bei allem, was wir tun, Verantwortung für die Region – für die Menschen ebenso wie für die Umwelt“, sagt Grießhaber.

Starke Säule des gesellschaftlichen Engagements

In den zurückliegenden 13 Jahren hat die Sparkasse Kraichgau-Stiftung, deren Kapital bei zwei Millionen Euro liegt, eine Vielzahl gemeinnütziger Zwecke gefördert – allein 2021 mit 33.428 Euro. Mit all diesen Projekten unterstützt die Sparkasse Kraichgau-Stiftung als zweite starke Säule nachhaltig das gesellschaftliche Engagement der Sparkasse. 2021 wurden insgesamt 332.923 Euro für Soziales und Sport, Kunst, Kultur und Bildung sowie Wirtschaft und Umwelt vergeben.

Weitere Informationen: www.sparkasse-kraichgau.de/stiftung

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.