fbpx
Symbolbild_Feuerwehr_Brand
Symbolbild Landfunker-Archiv

FW-KA | Flächenbrand bedrohte Rinder auf angrenzender Weide

Bereit 5 x geteilt!

14.07.2022 | Erneut waren die Feuerwehren aus Stutensee und Bruchsal bei einem Flächenbrand gefordert.

Am westlichen Ortsrand von Spöck, unweit der dortigen Sportanlagen, war aus unbekannter Ursache ein abgeerntetes Getreidefeld in Brand geraten. Das Feuer bedrohte auch eine Rinderherde, deren Weide nur durch den Feldweg getrennt neben der Brandstelle ist. Unter der Leitung des Spöcker Abteilungskommandanten Stefan Friedle kamen 34 Feuerwehrangehörige aus Stutensee und Bruchsal mit sechs Löschfahrzeugen zum Einsatz. Die Feuerwehrleute konnten ein weiteres Ausbreiten verhindern. In dem üppigen Strohbelag auf dem Stoppelfeld hatte sich das Feuer rasch entwickelt. Durch den Wendevorgang des Mähdreschers war auch Stroh auf dem Feldweg gelagert. „Nur ein Meter vor dem ebenfalls sehr abgetrockneten Gras der Rinderweide konnte die Feuerwehr auch diesen Brand löschen und das mögliche Übergreifen verhindern“, stellte der ebenfalls zur Einsatzstelle geeilte Landwirt fest. Insgesamt dehnte sich das Feuer auf ca. 3.000 qm aus.

Die Polizei war vom Revier Karlsruhe-Waldstadt mit einer Streife und zwei Beamten im Einsatz. Das Großtanklöschfahrzeug aus Bruchsal musste nicht mehr eingesetzt werden. Die Brandursache konnte nicht ermittelt werden.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den