fbpx

Brauchtum & Historie

VIDEO | Bruchsal GH5552 | Für die Erinnerung und gegen das Vergessen

 60-sec-Video | Sonderausgabe anlässlich des 75. Jahrestages der Zerstörung Bruchsals nun erhältlich 17.2.2020 | „GH 5552“, unter diesem einfachen Codewort erfolgte eines der schicksalsreichsten Ereignisse in der Bruchsaler Geschichte: Die weitgehende Zerstörung der barocken Innenstadt am 1. März 1945 durch einen Luftangriff der Alliierten. An dessen Folgen starben nicht nur über 1.000 Menschen, die Bombennacht hinterließ sichtbare und unsichtbare Spuren …

Weiter lesen ...

VIDEO | Waghäusel-Kirrlach | Antike Technik zum Anfassen

Filmbeitrag | 2000 Jahre alte römische Ingenieurkunst begeistert Schüler aus Waghäusel Geschichte zum Greifen nah – Diese Aufgabe hat sich der pensionierte Pädagoge Lothar Weis gemacht: Mit funktionierenden Nachbauten von antiken Maschinen und Messgeräten will er die Ingenieurskunst des Alten Roms aus dem Museum in die Schule bringen. Unser Team von KraichgauTV begleitete ihn, wie er eine Klasse der Johann-Peter-Hebel …

Weiter lesen ...

DI 04.02 | Tradition seit „ohndenklichen Zeiten“ – Film über die Lichtmess in Oberderdingen

Oberderdingen | 03.02.2020 | Am Dienstag, den 4. Februar, wird wie jedes Jahr, Oberderdingens wichtigster Feiertag begangen, wie er schon seit „ohndenklichen Zeiten“ Bestand hat. Beginnen wird die Lichtmess um 9 Uhr an der Oberen Mühle. Im Gedenken an die Oberderdinger Burschen welche die Mühle im Krieg verteidigten, werden durch den Besitzer der Mühle drei Mühlenkuchen an die Lichtmessreiterinnen und …

Weiter lesen ...

GH 5552 – Unsere ZEITschrift zum 75. Jahrestag der Bombardierung Bruchsals

Beitragsbild-ZEITschrift

Bruchsal | 14.01.2020 | „GH 5552“, unter diesem einfachen Codewort erfolgte eines der schicksalsreichsten Ereignisse in der Bruchsaler Geschichte: Die weitgehende Zerstörung der Bruchsaler Innenstadt am 1. März 1945 durch einen Alliierten Luftangriff. An dessen Folgen starben nicht nur über 1000 Menschen, die Bombennacht hinterließ sichtbare und unsichtbare Spuren im Stadtbild und den Köpfen Bruchsals. Um nach 75 Jahren an diese …

Weiter lesen ...

Angelbachtal | Ehepaar darf nicht in Leintuch bestattet werden

Beerdigung Trauer Friedhof

2.1.2020 | Dass Verstorbene in Särgen bestattet oder eingeäschert werden, ist in Deutschland die selbstverständliche Regel. Es gibt aber immer mehr Menschen, die aus Glaubensgründen eine Bestattung nach anderen Regeln wünschen. Und auch jene, die unabhängig vom Glauben, eine Tuchbestattung für vernünftig halten, weil sie nicht einsehen, warum Sie einen teuren Sarg kaufen sollen. Ein Ehepaar aus Angelbachtal hat bei …

Weiter lesen ...

Bruchsal | Dieser Mann braucht kein Silvester

Pyrotechnik | Beisel Pyrotechnik | Joachim Csanitz

Für ihn ist fast jeder Tag Silvester. Zumindest jeder Arbeitstag. Die feurigen Choreografien von Joachim Csanitz aus Bruchsal enden stets mit einem Knalleffekt. Lauter Jubel zeigt ihm dann, ob er den Geschmack der Zuschauer getroffen hat. Kaum ein Großevent im Freien oder eine professionelle Bühnenshow kommt heute ohne Feuerwerk aus. Die Lichtinszenierungen sind technische Meisterleistungen und erfordern von den Fachleuten, …

Weiter lesen ...

Bruchsal | Glockengießerei Allmers

Allmers Glocken Glockengießerei Bruchsal

Vivos voco.  Mortuos plango.  Fulgura frango. | Lebende rufe ich. Tote beklage ich. Blitze zerbreche ich. (Motto von Friedrich Schiller für sein „Lied von der Glocke“ nach der Inschrift der großen Glocke im Münster zu Schaffhausen) Elfriede Debatin ist Jahrgang 1944, also keine unmittelbare Zeitzeugin des Bombenangriffes auf Bruchsal am 1. März 1945. Sie möchte vom Schicksal ihrer Familien berichten. …

Weiter lesen ...

Rainer Kaufmann veröffentlicht persönlichen Stadtführer gegen das Vergessen

Bruchsal | 27.11.2019 | 75 Jahre nach der Bombardierung: „Elternstadt Bruchsal“ erscheint im Februar 2020 Wann immer von Bruchsals Historie die Rede ist, wird der Bombardierung des 1. Märzes 1945 gedacht – berechtigterweise – doch gleichzeitig darf nicht vergessen werden, dass Bruchsals Geschichte mehr ist als dieses eine einschneidende Ereignis kurz vor Kriegsende. Der gebürtige Bruchsaler Rainer Kaufmann beschäftigt sich …

Weiter lesen ...

VIDEO | Odenheim | Auf den Spuren des Schattenmönchs von Odenheim

Odenheim | „Ich komme wieder“ – Auf den Spuren des Schattenmönchs von Odenheim

Odenheim +++ Mysterium | Wenn es in den Dörfern dunkel wird, die Straßenlaternen angehen und überall die Bordsteine hochgeklappt werden, genau dann begeben wir uns auf Entdeckungstour. In Odenheim erzählt man sich die Legende des „Schattenmönchs“, der vor vielen Jahren das Dorf verlassen musste aber ein Versprechen zurückließ: Ich komme wieder. Ob er wirklich zurückgekehrt ist und was es mit …

Weiter lesen ...

Büchenau | Beeindruckendes „Buch der Bücher“

Reinhard Geisler Büchenaubuch Buch Büchenau

„Die Ahnenforschung hält einen schön am Leben“ sagt Reinhard Geißler, der Mitte September sein zweibändiges Werk „Unser Büchenau – früher und heute“ präsentiert hat. Mit stolzen 1.456 Seiten liefert es Fakten und Kuriosa von A wie Auswanderung bis Z wie Zehnt-Recht aus der Ortsgeschichte des südwestlichen Bruchsaler Stadtteils. Nach gut 30 (!) Jahren Recherche vollendet, erinnert das akribische, im Eigenverlag …

Weiter lesen ...

Östringen | Mahnendes Gedenken an eine barbarische Zeit

Mahnmal-Gedenken

Nachbericht | Erinnerung an die Verfolgung jüdischer Mitbürger 24.10.2019 | In Östringen wurde am Dienstag zum Gedenken an die vor genau 79 Jahren von den Nationalsozialisten veranlasste Zwangsdeportation jüdischer Einwohner in das südwestfranzösische Internierungslager Gurs am Mahnmal bei der Gustav-Wolf-Galerie ein Blumengebinde niedergelegt. Im Beisein einer Schülergruppe des Leibniz-Gymnasiums erinnerte Bürgermeisterstellvertreter Marc Weckemann daran, dass am 22. Oktober 1940 alle …

Weiter lesen ...

Gochsheim | Schild. Bürger. Heimatverein.

Hausschild Gochsheim Heimatverein

Reportage | Über 300 Jahre altes Kunstwerk unversehrt Das massive Eichenschild, das seit 1715 das Anwesen Hauptstraße 82 in Gochsheim schmückte, hat eine wechsel­volle Geschichte hinter sich. Seit dem Brand 2015 galt es als verschollen. Nun wurde es „wieder­gefunden“ und feierlich an den Heimat- und Museums­verein Kraichtal übergeben. „Das Schild war bei der Stadt sicher gelagert“ sagt Bürgermeister Ulrich Hintermayer bei …

Weiter lesen ...

Gondelsheim | Auf den Spuren von Bertha Benz

 60-sec-Video | Einmalige Oldtimerfahrt der „Wunderfahrzeuge ohne Pferd“ 14.08.2019 | Der Allgemeine Schnauferl-Club e.V. (ASC) organisiert zusammen mit dem Automuseum Dr. Carl Benz, seit vielen Jahren im 2-Jahresrhythmus die Oldtimerfahrt auf den Spuren der Automobilpionierin Bertha Benz. Der „Pferdelose Wagen“ hätte es mit Sicherheit schwerer gehabt, das Interesse der Menschen zu erwecken, hätte es damals nicht die mutige Bertha Benz …

Weiter lesen ...

VIDEO | Kraichgau | Hügellandschaft mit 1250 Jahren auf dem Buckel

 Filmbeitrag | Der Kraichgau feiert Jubiläum 18.07.19 | Man nennt ihn auch die badische Toskana, unseren Kraichgau. Aber wo fängt er und an wo hört er auf? Was ist überhaupt so besonders an dieser Landschaft? Diese Fragen beleuchtet der Landesverein Badische Heimat in einem seiner vier Jahreshefte, der Juni-Ausgabe der Broschüre „Badische Heimat“, anhand von Texten und Bildern näher. Und …

Weiter lesen ...

VIDEO | Magische Momente auf dem Brettener Peter-und-Paul-Fest

 Filmbeitrag | Die Quacksalber stellen sich vor Zurück ins Jahr 1504 – das hieß es vom 28. Juni bis zum 1. Juli in Bretten! Denn das allseits beliebte und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Peter-und-Paul-Fest fand wieder statt. Wie in jedem Jahr waren wir auch dieses Mal wieder mit der Kamera dabei. Festgehalten haben wir nicht nur Impressionen, sondern …

Weiter lesen ...

VIDEO | Bretten | „Eine Stadt lebt ihre Geschichte – gestern wie heute“

 Videobeitrag | Die Schwarzerdt-Chronik in der Sparkasse am Engelsberg Jedes Jahr am Sonntag nach dem gleichnamigen kirchlichen Feiertag wird aus Bretten die historische Stadt Brettheim: Während des „Peter-und-Paul-Festes“ wird das Rad der Geschichte ins Jahr 1504 zurückgedreht. Anlässlich des beliebten Mittelalterfestes findet in den Räumen der Sparkasse in Bretten traditionell eine Ausstellung in Kooperation mit der Vereinigung Alt-Brettheim statt. 2019 …

Weiter lesen ...

Region | Osterbrunnen- des Wassers zu Ehren

odenheim2-osterbrunnen

Es gibt verschiedene Ansichten über die Herkunft des Brauchtums einen Dorfbrunnen zu schmücken erzählt Karl-Heinz Häcker in seinem Buch „Osterbrunnen“. Eine davon führt in die fränkischen Schweiz, hier mussten die Dorfbrunnen als lebensnotwendiger Mittelpunkt im Gemeindeleben nach der harten Winterzeit gesäubert werden. Da die Bürger auf die Versorgung mit Trinkwasser durch den Brunnen angewiesen waren, war es auch deren gemeinschaftliche …

Weiter lesen ...

HAUS UND GARTEN :: Das Hygge-Fieber

Hygge-Ausstattung | Hygge | Lichterkette | Wolldecke | gemütlich | Zuhause | Heimat | Familie

Sonntagabend, Kuscheldecke, Kerzen und ein Kamin. Hört sich gemütlich an? Ist es aber nicht. Der richtige Begriff lautet nämlich neuerdings „hyggelig“. Zumindest nennen es Trendforscher und Dänemark-Fans so. Aber was ist eigentlich dieses Hygge? Und brauchen wir das im WILLI-Land?

Weiter lesen ...

FORST | Pipe Major Peter MacKenzie – Peter Kunz, Schotte aus Leidenschaft

Peter Kunz aus Forst spielt auf seinem Dudelsack

  1.10.2014 | Man braucht nicht lange, um zu erkennen, dass es sich bei Peter Kunz um einen außergewöhnlichen Zeitgenossen handelt. Gezwirbelter Schnurrbart, schottische Uniform, Dudelsack und eine Sammlung unzähliger Whiskeyflaschen machen den Harleyfahrer unverwechselbar. Der gebürtige Pfälzer ist ein Zugezogener und wohnt seit knapp vier Jahren in Forst. „Das erste, was ich in meiner neuen Heimat lieben gelernt habe, …

Weiter lesen ...

Bretten | Mit Pauken und Musketen!

„Eine Stadt lebt ihre Geschichte!“ Das ist das Motto der Melanchthonstadt Bretten, wenn sie alljährlich ihr über die Region hinaus bekanntes Peter-und-Paul-Fest feiert. Im Jahr 1504 widerstand die Stadt der Belagerung durch Herzog Ulrich von Württemberg und diesen Triumpf nimmt die Reformationsstadt zum Anlass, jedes Jahr einen Sprung in die Vergangenheit zu unternehmen. Seit 2014 darf Bretten ihr beliebtestes Fest …

Weiter lesen ...

„Hopfen und Malz, Gott erhalt’s“: Bierbrauer im Ruhbenderhaus

bierbrauen_ruhbenderhaus

Was gibt es Schöneres, als nach einem arbeitsreichen Tag sein wohlverdientes Bierchen zu genießen. Doch wussten Sie eigentlich schon, seit wann überhaupt Bier gebraut wird? Und vor allem, wie das geht? Unsere Reporterin Gaby Müller machte sich für uns auf die Suche und fand im Ruhbenderhaus in Östringen Antworten auf die Fragen, die ihr unter den Nägeln brannten. Im Rahmen …

Weiter lesen ...

Schleppertreffen in Unteröwisheim – Kartoffelernte wie in alten Zeiten

Beim Schleppertreffen der Oldtimer- und Schlepperfreunde Kraichtal e.V. gab es so einige PS-starke Schmuckstücke vergangener Zeiten zu bestaunen! Schlepper neben Schlepper, Traktor neben Traktor reihten sie sich hinter der Sporthalle in Unteröwisheim auf. Einige auf Hochglanz poliert, andere ganz naturbelassen im rustikalen Style, die Schlepper aus den 60er und 70er Jahren machten Eindruck bei den zahlreichen Besuchern. Auch bei einer …

Weiter lesen ...

Bretten | Hinter der Fassade – Das Melanchthonhaus Teil 2

Bretten +++ Geschichte | Im ersten Teil unserer Reihe über das Melanchthonhaus in Bretten stellte Kustos Günther Frank den Marktbrunnen vor dem Melanchthonhaus sowie die Gedächtnishalle im Untergeschoss des prachtvollen Gebäudes vor. Im zweiten und letzten Teil widmet er sich nun Städtezimmer, Theologenzimmer, Fürstenzimmer und Humanistenzimmer. Das Städtezimmer nennt auf holzgeschnitzten Wappen 121 Städte, von denen aktenmäßig feststeht, dass Philipp …

Weiter lesen ...

Bretten | Sicarius – Schwertkämpfer aus Bretten

Man merkt gleich: Hier geht es etwas schneller zu. Wir begleiteten die Gruppe „Sicarius“ auf dem Peter und Paul Fest in Bretten und schauten ihnen in ihrem Lager und bei ihren Auftritten einmal über die Schulter. Aber was bedeutet der Name eigentlich und was fasziniert die Mitglieder so am Schwertkampf? Das ließen wir uns von Felix Zink erklären, der die …

Weiter lesen ...

Bretten | Peter-und-Paul-Fest: Mittelalterliches Leben anno 1504

Bretten | Peter-und-Paul-Fest: Mittelalterliches Leben anno 1504

Bretten +++ Feste der Region | Jubel und Handgeklapper – Dieses Motto bewährt sich schon seit vielen Jahren beim auch über die Region hinaus bekannten Peter-und-Paul-Fest in Bretten. Eine Stadt lebt ihre Geschichte. Denn im Jahr 1504 wurde Bretten von Herzog Ulrich von Württemberg belagert und konnte sich nur durch eine List vor der Niederlage bewahren. Dies nehmen die Brettener …

Weiter lesen ...

Bauerbach | Mit 150 Pferdestärken auf Prozession in Bauerbach

Bauerbach | Mit 150 Pferdestärken auf Prozession in Bauerbach

Bauerbach +++ Tradition | Der Brettener Stadtteil Bauerbach führte anlässlich des Kirchenfesttages seine traditionelle, religiös-folkloristische Pferdeprozession durch. An der, in der Region sehr beliebten Veranstaltung, nahmen über 150 Pferde teil. Vom kleinen Pony bis zum schweren Kaltblüter war alles zu sehen.Viele Reiterinnen, Reiter und Kutschenfahrer waren standesgemäß gekleidet. Der Umzug war eingebettet in das Patroziniums- und Pfarrfamilienfest der katholischen Pfarrgemeinde …

Weiter lesen ...

Bruchsal | DAS MITTELALTER – mitten unter uns

Zeichnung des alten Schlosses mit dem noch erhaltenen Torturm 1849

Sein Name klingt friedlich, seine Geschichte ist es keineswegs. Der Bruchsaler Bergfried. Seit 660 Jahren steht er im Zentrum der Stadt und ist »zum Symbol der wechselvollen Stadthistorie geworden. Der Speyrer Bischof Gerhard von Ehrenberg hatte einen einflussreichen Gönner, den Kaiser Ludwig von Bayern, der mit dem Papst in Rom im Clinch lag. Kaiser Ludwig hat Ehrenberg die Stadtrechte für …

Weiter lesen ...

Talking Heads | Neuauflage der historischen Komission?

talking-hedas-schnatterbeck

Interview | Werner Schnatterbeck möchte die Historische Kommission Bruchsal wieder zum Leben erwecken. Es gab sie schon einmal, dann wurde es für lange Zeit ganz still… und nun soll mit frischem Elan und neuen Leuten das ursprüngliche Ziel weiter verfolgt werden: Die Geschichte Bruchsals aufarbeiten.

Weiter lesen ...