Das Blockheizkraftwerk auf dem E.G.O. Werksgelände kombiniert einen gasbetriebenem Verbrennungsmotor und einen Strom-Generator. (Foto: BLANC & FISCHER Familienholding)

OBERDERDINGEN | BLANC & FISCHER Familienholding: 100 Prozent Ökostrom für alle deutschen Standorte

03.02.2022 | Auf dem Weg zur klimaneutralen Unternehmensgruppe: Unternehmen der Familienholding arbeiten mit eigenen Projekten daran, die Nachhaltigkeitsziele umzusetzen. (Archiv 2022)

Seit Januar 2022 beziehen alle deutschen Standorte der Unternehmensgruppen der BLANC & FISCHER Familienholding 100 Prozent ihres Strombedarfs aus erneuerbaren Energien. „Der Strom wird in Wasserkraftwerken generiert, die den strengen Kriterien der TÜV SÜD Zertifizierung bezüglich der Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien (EE00) entspricht“, erläutert Bernd Eckl, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der BLANC & FISCHER Familienholding. Bei einem Gesamtbedarf von etwa 44,7 Millionen Kilowattstunden im Jahr können so jährlich um die 12.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart werden.

Weltweit gesehen beziehen die einzelnen Unternehmensgruppen an den internationalen Standorten rund ein Viertel ihres Strombedarfs aus erneuerbaren Energien. Bei der E.G.O.-Gruppe sind dies zum Beispiel rund 25 Prozent, bei der BLANCO-Gruppe 23 Prozent und bei der B.PRO-Gruppe 27 Prozent. „Unser Ziel ist es, den Anteil auch an unseren internationalen Standorten kontinuierlich zu steigern – soweit es uns in den einzelnen Ländern und Regionen möglich ist“, bekräftigt Eckl.

Schlüsselfaktor ist schonender Umgang mit Ressourcen und Energie

Für den CEO der BLANC & FISCHER Familienholding ist es gleichermaßen Verpflichtung und Chance, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Deshalb arbeiten alle Unternehmen der Firmengruppe mit eigenen Projekten daran, die ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele umzusetzen und schonend mit Ressourcen und Energie umzugehen. So wird zum Beispiel in den Gebäuden der E.G.O.-Gruppe am Standort Oberderdingen die Abwärme des benachbarten Biomassekraftwerks des landwirtschaftlichen Betriebes Meerwarth GbR zur klimaneutralen Beheizung genutzt. Zudem deckt der dort nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugte Strom fast den ganzen Bedarf des Werks. Eckl: „Die Kooperation bringt viele Vorteile, nicht nur den beteiligten Unternehmen, sondern auch der Region und der Umwelt.“

Unternehmens- und standortübergreifend wird stets nach Möglichkeiten gesucht, um Energie noch effizienter zu nutzen. „Wir haben im gesamten Firmenverbund beispielweise auf die energiesparende LED-Technik zur Beleuchtung umgestellt“, weiß Eckl. Damit verfolgt die BLANC & FISCHER Familienholding weiter ihre „Triple P“ genannte Nachhaltigkeits-Offensive, die Teil der Unternehmensstrategie ist. Die drei Ps stehen dabei für die Bereiche Planet, People und Performance.

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsoffensive der BLANC & FISCHER Familienholding gibt es auch unter https://sustainability.blanc-fischer.com/.

Über die BLANC & FISCHER Familienholding

Die BLANC & FISCHER Familienholding prägt den Lebensraum Küche weltweit. Zur Unternehmensgruppe gehören der französische Spezialist für Kochfelder mit verschiedenen Beheizungsarten sowie Backöfen und Dunstabzüge ARPA, der Spezialist für den Wasserplatz in der Küche BLANCO, der Produzent von Investitionsgütern für Großküchen und Zulieferer der Industrie B.PRO, der interne Dienstleister für IT und übergeordnete Funktionen BLANC & FISCHER Corporate Services, der Komponentenzulieferer für Hersteller von Hausgeräten E.G.O. sowie der Spezialist für Edelstahllösungen KUGEL. Insgesamt beschäftigen diese Unternehmen rund 8.300 Mitarbeiter in 23 Ländern und an 54 Standorten weltweit. 2020 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. Euro. Die Holding ist zu 100 Prozent im Besitz der Familien Blanc und Fischer.
Mehr Informationen unter: www.blanc-fischer.com

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Windpark im Wald

Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick bläst der Wind gehörig ins Gesicht

  Im Bruchsaler Rathaus müssen Ende Januar wohl einige Personen kräftig durchgeatmet haben, als die …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner Hide picture