Informationsveranstaltung für Migrantinnen im Landkreis Karlsruhe zeigt Wege in die Arbeitswelt

Lass das deine Freunde wissen!


Nachbericht | Die Kreisintegrationsstelle im Landratsamt Karlsruhe hat erfolgreich eine Veranstaltung organisiert, um zugewanderten Frauen Wege in die Arbeitswelt zu eröffnen. Über 500 Migrantinnen nahmen an dem Ereignis teil, das in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern durchgeführt wurde und sowohl Arbeits- als auch Kinderbetreuungsmöglichkeiten aufzeigte.

Ein Schritt in Richtung Integration und Berufstätigkeit

Am vergangenen Mittwoch fand im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit in Karlsruhe eine Veranstaltung statt, die sich speziell an zugewanderte Frauen richtete. Unter dem Motto „Wege in die Arbeit für zugewanderte Frauen“ kamen mehr als 500 Teilnehmerinnen zusammen, um sich über berufliche Perspektiven in Deutschland zu informieren. Die Kreisintegrationsstelle im Landratsamt Karlsruhe, in enger Zusammenarbeit mit den Chancengleichheitsbeauftragten des Landratsamtes, der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter des Landkreises und der Stadt Karlsruhe, bot umfassende Informationen und Unterstützung an.

Vielfältige Informationsangebote und persönliche Erfahrungsberichte

Während der Veranstaltung präsentierten 23 Akteure verschiedenste Möglichkeiten, wie die zugewanderten Frauen in Deutschland Fuß fassen können. Neben Vorträgen, die Einblicke in erfolgversprechende Berufsfelder gaben, teilten zwei Migrantinnen ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Arbeitsmarkt. Die Teilnehmerinnen hatten zudem die Gelegenheit, Bewerbungsfotos anzufertigen und Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen zu erhalten. Um die Zugänglichkeit zu gewährleisten, wurden Informationen zur Veranstaltung in 13 Sprachen bereitgestellt und Sprachmittler standen für Übersetzungen zur Verfügung.

Fortsetzung der Initiative: Jobbörse im Herbst

Die positive Resonanz auf die Veranstaltung bestärkt die Kreisintegrationsstelle in ihrem Engagement, Migrantinnen bei der Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Als nächster Schritt ist eine Jobbörse geplant, die am 28. Oktober im Bürgerzentrum Bruchsal stattfinden wird. Hier haben Unternehmen die Möglichkeit, direkt mit potenziellen Mitarbeiterinnen in Kontakt zu treten. Interessierte Firmen und Migrantinnen können sich für die Teilnahme an der Jobbörse bei Carmen Görl vom Amt für Integration im Landratsamt Karlsruhe anmelden.

Zurück

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Bruchsaler Erstaufnahme für Asylbewerber: Am Weiherberg oder gar in der Südstadt?

Die Debatte um die Erstaufnahme für Asylbewerber in Bruchsal nimmt an Fahrt auf. Die geplante …

Hide picture