Ein Zitronenfalter © NABU/Ralph Budke

FRÜHLING | Den Lebensraum Garten als Refugium für Mensch und Tier gestalten

Lass das deine Freunde wissen!

Der Frühling naht und mit ihm die Zeit der Gartenarbeit. Doch wie können Hobbygärtner ihren grünen Daumen nutzen, um nicht nur für ästhetische Highlights, sondern auch für einen Mehrwert für die heimische Tierwelt zu sorgen? Der Naturschutzbund (NABU) gibt wertvolle Tipps für eine gartenfreundliche Pflege, die Tiere schützt und unterstützt, ohne die Freude am Gärtnern zu schmälern.

Eine Oase für die Tierwelt: Zeitgerechte Heckenpflege

Um den heimischen Tierarten nicht zu schaden, empfiehlt der NABU, Hecken und Sträucher bis Ende Februar zu kürzen. Ab März, wenn die Vogelbrutsaison beginnt, sollte der Rückschnitt pausieren, um Brutstätten nicht zu zerstören und Jungvögel zu schützen. Leichte Form- und Pflegeschnitte sind jedoch weiterhin erlaubt, solange sie die Tierwelt nicht stören. Diese Maßnahme schützt nicht nur Vögel, sondern bewahrt auch Hecken als wichtigen Lebensraum für weitere Tierarten wie Igel und Insekten.

Vielfalt statt Monotonie: Der naturnahe Garten

Ein naturnaher Garten bietet zahlreiche Vorteile für Mensch und Tier. Durch das Belassen von Totholzhaufen, das Einrichten von Wasserläufen oder das Stehenlassen von verblühten Stängeln werden gezielt Lebensräume für eine Vielzahl von Tieren geschaffen. Diese bewusst gestaltete Vielfalt fördert die Biodiversität und bietet gleichzeitig einen Erholungsort für die Menschen. Der NABU betont, dass ein weniger akkurater Garten oftmals mehr Lebensraum bietet und empfiehlt, Laub und Pflanzenreste als Unterschlupf und Nahrung für Bodenlebewesen und Insekten zu nutzen.

Der erste Rasenschnitt: Geduld zahlt sich aus

Auch beim Rasenmähen gilt: Ein wenig Geduld hat große Vorteile für die Tierwelt. Ein verzögerter erster Schnitt im Frühjahr bietet Igel und anderen Tieren Nahrung und Schutz. Zudem kann eine Variation der Rasenhöhe oder die Umwandlung des Rasens in eine Wiese die Artenvielfalt steigern und den Pflegeaufwand langfristig reduzieren.

Zurück

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Imagefilm »Engagierte Jugend« | Die Jugendgruppe des Kleintierpark Bad Schönborn stellt sich vor

Filmbeitrag | Beim Regiowettbewerb „Engagierte Jugend“ hatte die Jugendgruppe des „Kleintierpark Bad Schönborn“ für das …

Hide picture