Karl Mangei Statement zum 1. März

Karl Mangei | „Leider wird heute wieder versucht auf dem Nährboden von Egoismus und Rassismus die Gesellschaft zu spalten.“ (Archiv 2020)

75 Jahre nach Kriegsende – Wiederholt sich die Geschichte? Ist die Situation, wie sie nach dem Ersten Weltkrieg in der Weimarer Republik herrschte, mit der in der Bundesrepublik des Jahres 2020 zu vergleichen?

Viele Menschen machen sich Sorgen, dass sich die Geschichte wiederholt. Wie können die Parteien extreme Meinungen und Strömungen wieder in der demokratischen, sogenannten „Mitte“ versammeln? Die Wahl des Ministerpräsidenten im Bundesland Thüringen hat alle erschüttert. Sind dadurch Rückschlüsse auf die übrigen Bundesländer zu ziehen oder handelt es sich um ein singuläres Phänomen?

Unsere Redaktion hat Menschen mit Bezug zu Bruchsal, Politik und Historie um ein Statement zu dieser Frage gebeten. Nicht alle Eingeladenen konnten oder wollten darauf eine Antwort geben.

Antwort von Karl Mangei, Stadtrat Bruchsal, Mitglied der SPD, Ortsvorsteher Untergrombach

„Über 55 Millionen Tote gab es im zweiten Weltkrieg. Als Untergrombacher weiß ich, dass die Namen von 246 Gefallenen auf unserer Gedenktafel stehen und ich kenne die Namen unserer ermordeten jüdischen Mitbürger. Vor diesem Hintergrund mag es wie ein Wunder erscheinen, dass wir inzwischen seit 75 Jahren in Frieden leben.

Aber es war und ist kein Wunder, sondern der große Erfolg unserer Demokratie und der europäischen Aussöhnung und Einigung. Leider wird heute wieder versucht auf dem Nährboden von Egoismus und Rassismus die Gesellschaft zu spalten, auch in unserer Stadt.

Wenn wir wollen, dass auch unsere Kinder in Frieden und Freiheit leben können, dann brauchen wir viele überzeugte Demokraten, die sich nationalistischen, und rassistischen Parolen entgegenstellen. Viele Menschen, die nicht gleich umknicken, wenn durch populistische Parolen Zweifel an einer solidarischen, gerechten Gesellschaft gesät werden. Mit Mut und Zivilcourage gegen Hass und rechte Hetze.

Diejenigen, die glauben, dass man Neonazis dadurch bändigen kann, dass man mit ihnen paktiert, die haben aus der Geschichte nichts gelernt. Für jeden Demokraten muss gelten: Kein Fußbreit dem Faschismus und kein Paktieren mit Rechtsradikalen und Faschisten! Das ist die Lehre aus unserer Geschichte.“

Karl Mangei

 

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Stärken Sie die Persönlichkeit Ihres Kindes – Ein Kursangebot in den Pfingstferien

Ermöglichen Sie Ihrem Kind, Selbstvertrauen und soziale Fähigkeiten in einem speziell für junge Schüler entwickelten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner Hide picture