Heizungssanierung
Energetische Sanierung an der Heizung

Infomercial | Heizungserneuerung

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

Nach der Energieeinsparverordnung müssen alte Brenner von Ölheizungen ausgetauscht werden, wenn sie 30 Jahre alt sind.

Aus dem RegioMagazin WILLI 04/2017

Portrait Harry Mühl Haus & Grund
Harry Mühl
Die alten Heizölfresser können aber nicht einfach durch neue ersetzt werden, denn nach dem erneuerbaren Energiegesetz Baden-Württemberg müssen anlässlich einer Heizungsmodernisierung 15 % des Energiebedarfs des Hauses durch alternative Energien gedeckt werden.

Ist eine Umstellung auf regenerative Energie – Holzpelett/Holzhack, Wärmepumpe, Photovoltaik – aufgrund technischer Vorgaben nicht möglich, so hilft meist die Kombination einer Gastheizung (Erdgas) mit einer Solaranlage für die Warmwasseraufbereitung.

Wird dadurch die Vorgabe von 15 % regenerativer Energie nicht erreicht, so sind Ersatzmaßnahmen wie die Verwendung von Bioöl, Biogas, Dachdämmung, Außendämmung, Kellerdeckendämmung und anderes mehr möglich. Einzelheiten finden sich im erneuerbaren Wärmegesetz Baden-Württemberg 2015 und sind für die Praxis in einer Broschüre des Ministeriums für Umwelt und Energiewirtschaft zusammengestellt. Diese Broschüre gibt auch einen Überblick über die möglichen Zuschüsse aus dem Marktanreizprogramm und dem Programm der KfW-Gebäudesanierung.

 

Nicht zu vergessen: Bei Einbau einer energieeinsparenden, modernen Heizungsanlage können 11 % der auf die einzelnen Mietwohnungen entfallenden Kosten auf die Jahresmiete in einem eigens geregelten Verfahren umgelegt werden.

Die Broschüre E-Wärmegesetz 2015 zu beziehen bei: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Kernerplatz 9, 70182 Stuttgart, oder bei Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg, Am Alten Schloss 10, 76646 Bruchsal.

Text: Harry Mühl, Bild: fotolia

H & G Bruchsal-Philippsburg
Am Alten Schloss 10, Bruchsal
Tel: 07251 8 49 00
www.haus-grund-bruchsal.de

 

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Bruchsal | Wie macht ein Auto? … BRRRRRRR

Nostalgie pur | So schön kann das alte BR-Kennzeichen sein 21.01.2021 | Seit Jahren sammelt …

Haus & Grund | Harry Mühl – 35 Jahre mittendrin, nicht nur dabei

Harry Mühl, einer der sich auskennt. Mit Recht und mit Politik. Am 11. Januar 1986 …