fbpx
Symbolbild Landfunkerarchiv

BRUCHSAL | Körperliche Auseinandersetzung am Bahnhof in Bruchsal

Bereit 13 x geteilt!

29.6.22 | Am späten Dienstagabend (28. Juni) ist es am Bahnhof Bruchsal zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Der Tatverdächtige verbrachte die Nacht im polizeilichen Gewahrsam.

Am späten Dienstagabend (28. Juni) ist es am Bahnhof Bruchsal zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Der Tatverdächtige verbrachte die Nacht im polizeilichen Gewahrsam.

Gegen 21:50 Uhr griff ein 45-jähriger iranischer Staatsbürger den Geschädigten unvermittelt an. Hieraus entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den beiden Personen.

Drei Reisende schritten couragiert ein und trennten die beiden Männer voneinander. Sie fixierten den 45-jährigen Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei.
Ein Helfer verletzte sich derart, dass er sich im weiteren Verlauf in ärztliche Behandlung begab.

Eine Streife des Polizeipräsidiums Karlsruhe nahm den Tatverdächtigen daraufhin vorläufig fest. Aufgrund des Aggressionspotenzials sowie der Alkoholisierung des Tatverdächtigen, verbrachte dieser die Nacht im Gewahrsam der Bundespolizei am Hauptbahnhof Karlsruhe.

Die weiteren Ermittlungen zum genauen Tathergang hat die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe aufgenommen.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.