Windpark Windrad Erneuerbare Energien
Foto: Symbolbild Landfunker

Kraichtal | Windatlas 2019 – großes Interesse

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

19.04.2021 |Viele Gäste waren der Einladung zum Vortrag „Der neue Windatlas 2019 für Baden-Württemberg und die Folgen für unsere Landschaft“ am 12.4. gefolgt.

Eingeladen hatte der Verein Windradfreies Kraichtal, Referent war Ulrich Bielefeld. In seinem Tätigkeitsbereich Landschaftsplanung & Umweltverträglichkeitsprüfungen beschäftigt er sich seit 1990 schwerpunktmäßig mit der Beurteilung von Planungen für die Windenergie, mit Landschaftsbild-Analysen und Visualisierungen.

Mit dem neuen Windatlas wird ein mögliches Ausbauziel von bis zu 12.000 Windkraftanlagen (ehem. Umwelt-Minister Untersteller, 2019) in Baden-Württemberg ausgegeben. Im Widerspruch hierzu steht jedoch das EU-Recht (strategische Umweltprüfung, Artenschutz), Bundesrecht (Verpflichtung zu vorsorgender Landschaftsplanung, Schutz des Freiraums) sowie die Gesundheits- und Erholungsvorsorge.

Umfassende Landschaftsschutzkonzepte auf allen Planungsebenen sind nach Bielefeld vor dem weiteren Ausbau der Windenergie zu fordern. Der Windatlas in Verbindung mit der Potentialanalyse hätte einer strategischen Umweltprüfung mit Öffentlichkeitsbeteiligung nach EU-Recht unterzogen werden müssen.
Die Anforderungen des Art. 20a Grundgesetz (Umweltschutz) beim Ausbau der Windenergie lauten u.a.: „Einheitliche Umweltschutzpflicht für alle Umweltgüter. Klimaschutz hat keinen automatischen Vorrang“ und „Der allgemeine Umweltzustand darf nicht verschlechtert werden“.

Bielefelds Forderung: Die konkreten Vorteile von Windkraftanlagen sind gegen die konkreten Nachteile zu bilanzieren und abzuwägen.
Fehlende Kriterien im neuen Windatlas sind nach Bielefelds Meinung: Habitate streng geschützter Arten (z.B. Rotmilan-Dichtezentren), Biotopverbundflächen, bedeutsame Landschaftsräume sowie Landschaftsbild, Erholung und Fremdenverkehr.

Ein Erholungsaspekt in Baden-Württemberg ist die Lärmfreiheit. Laut Windatlas sind die potentiellen Windkraftanlagen-Flächen aber fast in allen verbliebenen Ruheräumen. Bis zu 40% von Baden-Württemberg würden beim geplanten kompletten Windkraftanlagen-Ausbau und bei Einhaltung eines 700m-Puffers ungeeignet für die Erholung werden.

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

 

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Symbolbild_Auto_Unfall_unscharf_Blechschaden

Kraichtal | Verkehrsunfall – keine Verletzten

05.05.2021 | Ein Sachschaden von insgesamt 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am …

Symbolbild_Auto_UnfallGeschwindigkeit

Kraichtal | Ein Verletzter nach Unfall durch Selbstverschuldung

04.05.2021 | Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 24 Jahre alter Autofahrer leicht verletzt wurde, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.