Foto: ER24

Im Viertelfinale: Türkische Fans feiern Sieg in Bruchsals Bahnhofsviertel

Österreich: 1 – Türkei: 2. Mit dem Schlusspfiff des Spiels brach vor dem Bahnhof in Bruchsal der Jubel aus. Hunderte türkische Anhänger sammelten sich, um den historischen Sieg zu feiern und verwandelten die Straße in eine Tanz- und Jubelfläche. Fahnen wurden geschwenkt, Bengalos gezündet und über große Lautsprecher wurde laute Musik abgespielt.

Parallel zur Feier vor dem Bahnhof bildete sich ein großer, hupender Autokorso am Werner-von-Siemens-Kreisel. Die Polizei war mit starken Kräften vor Ort und begleitete die ausgelassene Feier, regelte den Verkehr und leitete die Autos um. Laut Angaben eines Polizeisprechers blieb die Feier weitgehend friedlich und es gab keine größeren Zwischenfälle.

Feiern in weiteren Städten der Region

Auch in anderen Städten der Region, wie Ettlingen, Bretten und Philippsburg, feierten türkische Fans den Einzug ihrer Mannschaft ins Viertelfinale. Die Nacht wurde in vielen Orten zum Tag gemacht, überall waren hupende Autos und jubelnde Fans zu sehen. Die Polizei berichtete auch hier von einem weitgehend friedlichen Verlauf der Feierlichkeiten.

Nächster Gegener der Türkei ist am Samstagaben die Niederlande.

Zurück

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Gefährliche Pyrotechnik: Die kritische Seite der Fanfeiern

3.7.24 | Nach dem letzten Achtelfinalspiel Österreich – Türkei der Fußball-Europameisterschaft kam es in Karlsruhe …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner