Arista Nord: Begleitung auf dem letzten Weg


Das Hospiz Arista Nord in Bruchsal gibt dem Lebensende einen besonderen Wert. Teilhabe bis zum Ende, mit Freude und Kraft die noch einmal entsteht, auch in der letzten Station des Lebens.

06.06.2024 | Die neue Einrichtung hatte nicht wenige Hürden zu nehmen.
Nicht zuletzt fiel Corona in die Bauzeit, was nicht nur Zeit, sondern auch Geld gekostet hat.

Der Bedarf an solchen Einrichtungen ist groß und die Arbeit ist keine für Jeden.

Wir nahmen eine Gelegenheit wahr, das neue Haus zu besuchen und uns in Gesprächen die Idee des Hospizdienstes näherbringen zu lassen.
Unter dem Logo der Ähre, dem Symbol des Lebenskreislaufes entstand Arista. Das lateinische Wort für Ähre und Ernte. Wir waren im Hospiz Arista Nord in Bruchsal.
Frau Muhm hat uns empfangen und führte uns durchs Haus.

Die Räume sind für die Gäste zum Wohlfühlen gemacht. Ja, Gäste, nicht Patienten sind hier zu Gast im Haus. Und die Räume spiegeln diese Idee wider.

Wir hatten Gelegenheit, mit Vertretern der Volksbank und Sparkasse Kraichgau sprechen, die beide diese Einrichtung unterstützen. Unterstützung aus Überzeugung. Und weil man sich hier sehr einig ist an dieser Stelle gemeinsam engagiert zu sein. Hier spielt weder Wettbewerb noch Exklusivität eine Rolle, sondern nur der Wunsch gemeinsam zu helfen.

Im Hospiz steht nicht das Heilen im Vordergrund, weil diese Station ein nahendes Ende begleitet, das möglichst schmerzfrei sein soll und man sich hier die sehnlichsten Wünsche noch einmal erfüllen darf. Das geschieht mit viel Kompetenz und mit viel Engagement. Hier sind nicht nur die Profis gefordert, sondern auch die ehrenamtlichen Helfer, die sich dieser schweren Aufgabe widmen.

Doch bevor das Hospiz eröffnet werden konnte, gab es einige Startschwierigkeiten. Frau Hofmeister vom Förderverein ist daher für die Unterstützung der Sparkasse und der Volksbank sehr dankbar.

Natürlich spielt Geld eine große Rolle, allerdings braucht es neben Zuschüssen, Förderungen und Darlehen auch qualifiziertes Personal.

Wir haben viele wertvolle Eindrücke gewinnen können und sind froh, dass es eine solche Einrichtung in Bruchsal gibt. Wenn sie das Hospiz unterstützen wollen, können sie gerne unter der eingeblendeten Kontonummer spenden. Sie können sich sicher sein, dass die Spenden hier sehr wertgeschätzt werden und am richtigen Ort sind.

Überweisen Sie Ihre Spende – sei sie klein oder groß – bitte auf eines der folgenden Spendenkonten:

• Sparkasse Karlsruhe / IBAN:
DE91 6605 0101 0001 1207 24

• Volksbank Ettlingen / IBAN:
DE30 6609 1200 0166 8036 08

Spenden speziell für „Arista Nord“:

• Sparkasse Kraichgau / IBAN:
DE27 6635 0036 0007 1265 10

• VOBA Kraichgau / IBAN:
DE65 6639 1200 0000 2941 95

„Jeder Cent zählt!“

Zurück

Sehen Sie dazu unseren Filmbeitrag!

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner