fbpx

WILLI-Interview | Hallo, Frau Ortsvorsteherin

Bereit 7 x geteilt!

Icon-Stadtmagazin WILLI

Tatjana Grath ist äußerst engagiert in „ihrem Helmsheim“. Seit über 50 Jahren lebt sie hier, auch ihre Mutter war gebürtige Helmsheimerin, die Wurzeln der Familie reichen bis ins 17./18. Jahrhundert. Als Mitglied der Freien Wähler wurde sie zur Ortsvorsteherin, ist seit 2009 Vorstandsmitglied und mit einem sehr guten Wahlergebnis auch Stadträtin der FWV seit 2014. Die 56-jährige ist verheiratet, hat drei Kinder und arbeitet als Restauratorin für Möbel.

Welche Werte sind Ihnen wichtig?
Ehrlichkeit, Empathie und Toleranz

Das mögen Sie gar nicht?
Selbstdarstellung und Egoismus

Erstes Auto:
Türkis-metallic farbiges Escort Cabrio – mein 2. „Eigenes“ (= auf mich angemeldet Auto) ist seit 2008 eine Renault Dauphine Baujahr 1959 – habe daher sehr auf die Wiedereinführung des BR Kennzeichens gehofft

Lieblingsfußballverein:
FC Bayern München

Musik oder Sport?
Beides. Musik hören: Soul, 50er Jahre Rockabilly oder Klassik/Pop: Il Divo. Sport: früher im Amateurtanzsport aktiv – heute unterrichte ich seit 20 Jahren eine Teenager Tanzgruppe.

Kaffee oder Tee?
Beides nur mäßig

Campingplatz oder Ferienwohnung?
Seit Jahren Campingplatz

Wie entspannen Sie sich?
Ausflüge im Oldtimer, spazieren gehen, abends auf der Couch beim Häkeln und Stricken

Beschreiben Sie das Örtchen Helmsheim kurz und knapp?
Ein idyllisches kleines Örtchen inmitten von Kraichgau Hügeln, Weinbergen und Streuobstbäumen mit liebenswerten engagierten Menschen.

Was ist Ihnen als Ortsvorsteherin wichtig?
Bürgernähe. Die Mitbürger/innen sollen das Gefühl haben, dass sie sich immer an mich wenden können. Ich nehme ihre Sorgen ernst, auch wenn es nicht für alles eine Lösung gibt oder ich dieses selbst in der Hand habe. Ich sehe mich als Sprachrohr zwischen der Bürgerschaft und der Stadtverwaltung.

Was macht Helmsheim so lebens/liebenswert?
Das tolle Engagement unserer Vereine, das zwar auch durch die Pandemie sehr gelitten hat. Normalerweise haben wir hier ein schönes Angebot -angefangen bei unseren Kleinsten bis hin zu unseren ältesten Senioren/innen.

Was sollte sich ein Besucher unbedingt anschauen?
Rundgang durch den Ort, Straußenhof, Corona Bank – einfach unsere schöne Landschaft

Was fehlt in Helmsheim?
Am dringendsten ärztliche Versorgung. Nicht nur für unsere älteren Mitbürger wäre eine kleine Allgemeinpraxis vor Ort enorm wichtig. Toll wäre es auch wieder einen Bäcker zu bekommen und einen Geldautomaten der Sparkasse. Hier sind die Volksbankkunden deutlich im Vorteil.

Worüber diskutieren die Helmsheimer besonders?
Aktuell die Verschärfung der Parksituation und bedauerlicherweise die Hinterlassenschaften der Hunde. Positiv: Viele Bürger/innen zehren noch von unserer 1250 Jahrfeier, immer wieder werde ich darauf angesprochen.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Helmsheim?
Unser kleiner Bruchsee

Welche Stärken haben die Helmsheimer, wo bringen sie sich ein?
Im Engagement, sei es in der Vereinsarbeit oder wenn sonst irgendwo etwas benötigt wird.
Ich hoffe sehr, dass auch jüngere Generationen die Wichtigkeit für die dörfliche Gemeinschaft darin erkennen.

Drei der wichtigsten Projekte für Helmsheims Zukunft?
1. Ärztliche Versorgung – vielleicht durch eine Filiale einer großen Arztpraxis
2. Etwas für unsere Ältesten Mitbürger/innen. Seit Jahren wünscht sich der Ortschaftsrat etwas Realisierbares z.B. Senioren Wohnen oder Tagespflege
3. Dass einige unserer vielen brachliegenden Bauplätze bebaut werden

WILLI das RegioMagazin ist….
Immer Up to date- viele Helmsheimer/innen können es kaum erwarten, dass er ausgelegt wird.

Aus RegioMagazin WILLI 04/2022

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den