Ubstadt-Weiher | Als es beim Schreiben noch quietschte … (Archiv 2018)

An seine Schulzeit erinnert sich wohl jeder von uns. Für die einen war sie die schönste Zeit im Leben, die anderen denken nur ungern an sie zurück. Doch wie war das eigentlich bei früheren Generationen? Wie haben unsere Eltern und Großeltern ihre Schulzeit erlebt?

Diesen Fragen ging die Kerwe-Ausstellung „Schulalltag anno dazumal“ des Heimatvereins Ubstadt-Weiher am 30. September nach, die für einen großen Andrang sorgte. In der Mehrzweckhalle wurde der Weiherer Schulalltag der 1930er- bis 1960er-Jahre erlebbar – mit alten Schulbänken, dazugehörigen Schulmaterialien sowie verschiedenen Thementischen zu früheren Unterrichtsfächern wie „Handarbeit“, „Zeichnen“ und „Heimatkunde“.

Wenn Sie sich also schon immer einmal gefragt haben, wie die Schüler in der Region vor rund hundert Jahren ihre Schulzeit verbracht haben und worin die Unterschiede zum heutigen Schulalltag bestanden, dann sehen Sie unseren Beitrag!

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Weichenstellung beim TV Forst: Sanierung der Jahnhalle oder Neubau?

Forst, 12. Juli 2024 – Bei der vergangenen Jahreshauptversammlung des TV Forst wurden richtungsweisende Entscheidungen …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner