Leuchtender Engel | Jürgen Scheible
Prachtvoll: Der leuchtende Engel zwischen Großvillars und Oberderdingen

Oberderdingen | Der leuchtende Engel (Archiv 2018)

 

26.02.2018 | Nicht nur Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart, sondern auch Künstler. In seinem – auf den ersten Blick verrückten – Künstleroutfit stellt sich uns Jürgen Scheible vor und erklärt uns seine innovative Leidenschaft.

 

Jürgen Scheible | Professor und Künstler
Professor und Künstler: Jürgen Scheible
Wer kürzlich die KraichgauTV-Facebookseite verfolgt hat und dabei einen riesigen leuchtenden Engel auf einer Wiese entdeckte, hat mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das neueste Kunstwerk von Jürgen Scheible begutachtet. Ein Engel, erzeugt durch tausende kleiner Lichtlämpchen, zwischen Oberderdingen und Großvillars. Eine Skulptur, die nur aus der Luft so wunderschön sichtbar werden kann.

Scheible nennt diese neue, innovative Art der Kunst „DroneLandArt“. Ein Begriff, der aus drei englischen Wörtern zusammengesetzt ist und so eigentlich schon alles beschreibt, was man darüber wissen muss. Ein in der Landschaft gemachtes künstlerisches Werk, das von einem fliegenden Objekt als Bild erfasst wird und so erkennbar wird.

3D-Landart

Doch was wollte der Innovationskünstler damit bezwecken? Sein anfänglicher Beweggrund für dieses Hobby war es wohl, andere zu inspirieren, doch nach einer Weile merkte er, dass Menschen von seinen „DroneLandArt“-Werken nicht nur inspiriert, sondern auch berührt werden. Der Marketingprofessor fühlte sich sehr gut, als er die große Resonanz im Internet bemerkte, die sein leuchtendes Kunstwerk ausgelöst hatte. Aufgrund dessen leuchtete sein Engel nicht nur die vorerst geplanten zwei Wochen, sondern drei Wochen auf Wunsch der Bewunderer.

3D-Illusionen entstehen in der Landschaft

 

3D-Illusion | Kunst
3D- Illusion: mit Herbstblättern in die Landschaft gezaubert

 

Doch der Engel ist nicht sein einziges Kunstwerk, allerdings das einzige, das man bei Nacht beäugen kann. Seine anderen Werke sind zwar ebenfalls „DroneLandArt“-Werke, im Gegensatz zu dem Engel sind sie jedoch 3D-Bilder. Mit Worten lassen sich diese allerdings schlecht beschreiben. Erwähnenswert ist aber, dass er nicht mit einer Vermessungstechnologie arbeitet, sondern mithilfe seiner Drohne die dreidimensionalen Bilder erzeugt

DoneLandArt
Jürgen Scheible

Weitere Bilder findet man bei
www.dronelandart.de

Aus dem RegioMagazin WILLI 02/18

 

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Oberderdinger Lichtskulpturenpfad war erfolgreich | Weiteres innovatives Projekt mit Winzern und Erfindergaragen-Team ist geplant (Archiv 2021)

16.02.2021 | Der Oberderdinger Lichtskulpturenpfad war ein voller Erfolg. Von 6. Dezember 2020 bis 31. …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner