Symbolbild Landfunkerarchiv

Kommentieren ja bitte! Aber dabei auf die Kommentarregeln achten.

Ein reger Austausch und die Möglichkeit zur offenen Diskussion fördern das gesellschaftliche Miteinander und selbstverständlich auch eine differenzierte Berichterstattung. Daher freuen wir uns über Ihre Kommentare und Diskussionsbeiträge. Die Kommentare sind moderiert, das heißt, Kommentare werden vor der Freischaltung von der Redaktion geprüft. Daher kann es manchmal etwas länger dauern, bis Ihr Beitrag veröffentlicht wird, meistens geht es jedoch schnell. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Nachfolgend finden Sie unsere Regeln für das Kommentieren, sowie einige Tipps für das Verfassen von Kommentaren.

Kommentarregeln

        1. Sachlichkeit
          Bleiben Sie bitte sachlich. Persönliche oder sogar beleidigende Angriffe, ruf- oder geschäftsschädigende Äußerungen gehören nicht in eine sachliche Diskussion.
          Rassistische, rechts- oder linksextreme Äußerungen werden bei uns keinen Platz im Kommentarbereich finden!
        2. Gegenseitiger Respekt
          Den Schritt auf die öffentliche Bühne zu wagen, kostet Überwindung.
          Wir bitten Sie daher um Respekt gegenüber den Personen, die an unseren Produktionen teilnehmen. Herabsetzende Kommentare werden von uns besonders streng moderiert.
        3. Sorgfalt
          Ein Kommentar ist eine Meinungsäußerung. Unbelegte Behauptungen, deren Beleg nicht ohne großen Zeitaufwand erfolgen kann, werden nicht freigeschaltet.
        4. „Plagiat“

          Verwenden Sie keine Kopien fremder Texte in Ihrem Kommentar.
        5. Sachdienlichkeit
          Beiträge, die der Redaktion für die Diskussion nicht sachdienlich erscheinen, werden nicht freigeschaltet. Auch behalten wir uns vor, Einkürzungen und Löschungen der Kommentare durchzuführen. Dies gilt auch für Kommentare auf Drittplattformen.
        6. Keine Redundanz

          Schicken Sie uns keinen Kommentar, den Sie auf anderen Internetseiten zum gleichen Thema veröffentlicht haben.
        7. Keine Verbreitung
          Fügen Sie ihrem Kommentar keine Links, keine Werbung oder Adressdaten bei.
        8. Ausschluss

          Bei wiederholten Verstößen gegen unsere Regeln oder wenn das Interesse des Kommentators offensichtlich nicht darin liegt, eine produktive, sachdienliche Diskussion zu führen, kann dieser auch ohne Vorwarnung vorübergehend oder auch dauerhaft gesperrt werden. Ein Anspruch auf Veröffentlichung oder eine Begründung der Nichtveröffentlichung besteht nicht.
        9. Äußerungen, die möglicherweise strafrechtlich relevant sind, können zur Anzeige gebracht werden.

Tipps

        • „In der Kürze liegt die Würze.“
          Dies gilt insbesondere für Kommentare. Denn je länger ein Kommentar, desto unwahrscheinlicher ist es, dass andere ihn gänzlich lesen.
        • Relevanz
          Bleiben Sie beim Thema des Beitrags, den Sie kommentieren möchten.
        • Ästhetik
          Vermeiden Sie den übermäßigen Gebrauch von Satzzeichen, Wiederholungen und Großschrift.
        • Deutsche Sprache
          
Beiträge in deutscher Sprache werden leichter verstanden und haben deshalb größeres Potential, einen Beitrag zur Diskussion leisten zu können.
        • Nickname-Prüfung

          Wenn Ihnen ein individueller, innerhalb der Diskussion einmaliger Nickname wichtig ist, so empfehlen wir Ihnen, vorherige Diskussionen daraufhin zu prüfen, ob ihr Wunsch-Nickname schon von anderen genutzt wird.
        • „Wer schreit, hat nicht gleich recht.“

          Bei Diskussionen mit verschiedenen Meinungslagern ist es nicht sinnvoll, auf allen Kommentierer der Gegenseite mit den immer gleichen Argumenten zu reagieren.
close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.