fbpx

KARLSDORF-NEUTHARD | Edo Zankis „Für wen dein Herz schlägt“ soll für Empathie und Hilfsbereitschaft von uns allen stehen

Bereit 21 x geteilt!

1. April 22 | Vilko Zanki, kongenialer Gegenpart des leider verstorbenen Edo Zanki hat den Song seines Bruders im Kangaroo Digital Audio Tonstudio in Karlsdorf-Neuthard neu produziert. Er dient als Basis für einen jetzt veröffentlichten VideoClip der viele Menschen aus Karlsdorf-Neuthard zeigt, die die Kernbotschaft in Form eines Schildes hochhalten.

Vilko Zanki meint dazu: „Die Bilder des Krieges in der Ukraine kann und darf man nicht ignorieren. Deshalb waren wir erfreut zu sehen und zu erleben, dass sich die Gemeinde Karlsdorf-Neuthard mit ihrem Bürgermeister Sven Weigt sehr engagiert. Wir konnten nicht ruhig danebenstehen und wollten etwas beitragen“, eröffnet er, der viele Jahre lang mit seinem im September 2019 verstorbenen Bruder Edo ein musikalische Top-Adresse in Karlsdorf bildete, die mit dem Tonstudio bis heute ein hohes Qualitätsniveau in der Branche hält. „Edo hat vor vielen Jahren den Song „Für wen dein Herz schlägt“ aufgenommen. Der Text ist leider immer noch aktuell. Unser Video soll alle Menschen ermutigen, Empathie und Hilfsbereitschaft für die Menschen, die flüchten mussten, zu zeigen. Danke an alle, die mitgemacht haben“, so Melanie Greulich und Vilko Zanki, die das Projekt innerhalb des Labels „Brother Records“ zusammen mit Bianca und Charlotte Zanki umgesetzt haben.

Foto: Thomas Mark und Vilko Zanki vom Kangaroo-Tonstudio

Bürgermeister Sven Weigt zeigt sich von der Idee und dem Engagement der örtlichen Musiker und Künstler sehr angetan: „Gerade in diesen schweren Zeiten vermag Musik den Menschen Hoffnung und Inspiration zu geben. Edo und Vilko Zanki haben mit ihrem Team unsere Gemeinde nachhaltig positiv geprägt und hier schon vor vielen Jahren die Grundlagen gelegt für den ausgezeichneten Ruf eines hochprofessionellen und modernen Tonstudios, in dem auch die Empathie und die Unterstützung für Musiker und Bands nie zu kurz kamen. Wir hoffen, dass dieses neue Arrangement sehr viele Menschen erreicht und sie dieses vielleicht auch mit einer Spende zugunsten der Ukraine-Hilfe verbinden“, so der Rathauschef.

Wer im Sinne der Initiatoren etwas für die Ukraine-Hilfe spenden möchte, kann dies gerne über das Spendenkonto des deutsch-ukrainischen Vereins in Karlsruhe tun:

Wenn Sie spenden möchten, zögern Sie nicht!

Spendenkonto: Deutsch-Ukrainischer Verein e.V.
IBAN DE63 6619 0000 0010 4844 80
Volksbank Karlsruhe
Verwendungszweck „Hilfe im Krieg“

 

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.