"Moonrise over Michaelsberg", Foto: ©Achim Liepold, aus einer Entfernung von 3,9 km zur Kapelle aufgenommen

FOTOKUNST | Der »Supermond« vom Michaelsberg!

Bereits 200 x geteilt!
Bitte hilf uns mit einer Empfehlung, den Beitrag weiter zu geben. Danke!

28.4.2021 | Das Superfoto vom »Supermond« – wir haben Achim Liepold gefragt, wie ihm dieses einzigartige Foto gelungen ist.

Letzte Woche war es mal wieder soweit. Der Mond ist auf seiner Runde einmal mehr am nächsten Punkt zur Erde vorbeigekommen und weltweit haben Redaktionen sich mit Superlativen überschlagen.

Wann kommt der nächste „Supermond“?

Der kommt in Kürze: Beim nächsten Vollmond am 26. Mai steht der Mond mit 357 309 Kilometern der Erde sogar noch etwas näher – schon nach nur einem Monat. Dann ist der Mond sogar 69 km näher und bestimmt noch viel größer. 😉

In der Landfunker-Redaktion wollten wir das Thema an uns vorbei gehen lassen, handelt es sich hier doch nur um einen gewöhnlichen Vollmond, der ein kleines bisschen größer erscheint, als ein „normaler“ Vollmond. Den Rest kann man getrost als optische Täuchung bezeichnen, denn der aufgehende Mond sieht am Horizont wegen des Größenvergleichs stets größer aus, als wenn er dann weiter „oben“ seine Bahn zieht. Und nicht zuletzt ist der Begriff „Supermond“ kein astronomischer, sondern ein astrologischer Begriff mit einer willkürlichen und unwissenschaftlichen Definition „wenn der Mond 90% der möglichen Annäherung an die Erde erreicht hat“.

 

Zur rechten Zeit am richtigen Ort – aber beileibe kein Schnappschuss!

 

Aber nun hat uns dieses außergewöhnliche Foto vom Vollmond hinter der Michaelsbergkapelle erreicht und so begeistert, dass wir – ausschließlich für dieses Foto 😉 nun doch den Begriff „Super“ wählen mussten. Entschuldigung, liebe Astronomen!

Um hinter diesem Vordergrund den Vollmond exakt so zu fotografieren bedarf es einiges: Beste fotografische Kenntnisse, gute Vorbereitung, den richtigen Standort, Ausdauer und nicht zuletzt auch eine nicht alltägliche Ausrüstung. Wir haben bei Achim Liepold nachgefragt und er hat mit uns gerne seine Expertise geteilt. Zur Vorbereitung hat Achim die App „PhotoPills“ benützt, die ihm die Wahl des Standorts und des richtigen Timings leichter gemacht hat. Der Standort war übrigens an der Ortsgrenze von Staffort, fast 4 km vom Motiv Michaelsberg entfernt und etwa 357 378 Kilometer vom Mond.

Achim Liepold ist im besten Sinne ein fotografierender Weltenbummler, dessen wunderbare Orca-Fotos wir schon bei Landfunker und KraichgauTV vorstellen durften. Das Wichtigste, meint er augenzwinkernd, „sei das Glück für gutes Wetter“. 🙂

 

Vielen Dank lieber Achim, dass du dieses Fotoereignis für uns alle festgehalten hast. Wir wünschen uns noch viele weitere von diesen außergewöhnlichen Aufnahmen!

 

Anklicken für Vergrößerung. Foto: ©Achim Liepold

 

Mit PhotoPills die Aufnahmerichtung vorgeplant.

Die Kamera am Aufnahmestandort

 

Die Vorgehensweise bei „Supervollmond Michaelskapelle“

    •  Das Motiv das als Vordergrund dien soll heraussuchen (Kapelle Michaelsberg)
    •  Abstand zum Vordergrund so weit wie möglich wählen (Bsp. 3,9 km). Das bringt die Größe des Monds zur Geltung. Grund: Mond verändert seine Größe nicht bei 4 km, Vordergrund wird wesentlich kleiner dadurch wirkt der Mond größer.
    •  Mit der App PhotoPills den richtigen Standort und den Zeitpunkt ermitteln (siehe App PhotoPills)
    •  Mindestens 30 Minuten vorher am Ort sein
    •  Stativ, Kamera, Objektiv und Fernauslöser installieren
    •  Probeaufnahmen
    •  Einstellungen vornehmen und fixieren, d.h. Autofocus ausstellen, Bildstabilisator im Objektiv abschalten.
    •  Warten auf den richtigen Zeitpunkt und dann abdrücken nicht vergessen

Ausrüstung:

    • Kamera: Canon EOS R5
    • Objektiv: Canon RF 100-500 F4.5-7.1 L IS USM
    • Stativ: Rollei Rock Solid Beta
    • Fernauslöser: Rollei
    • Ggf. Filter: Rollei Astroklar

App für die Planung und Positionierung:

    • PhotoPills

Fotodaten

    • Auflösung: 8192 x 5464 px
    • Aufnahmezeit: 26.4.21, 19.08 Uhr
    • Belichtung: 1/500 sec bei f/10
    • Brennweite 500 mm
    • Iso-Empf.: ISO 400
    • Aufnahme Standort: Staffort
    • Entfernung zum Motiv: 3,9 km

Hallo Fotografen, habt ihr auch ein außergewöhnliches Foto für uns?
Dann schreibt uns doch, wir stellen es vor!
E-Mail an: medientrio@egghead.de – Stichwort: Fotokunst

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Bereits 200 x geteilt!
Bitte hilf uns mit einer Empfehlung, den Beitrag weiter zu geben. Danke!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

saluveganshop

_

_

Anzeige

lfk-banner-eventkalender-300x150

_

Siehe auch

Untergrombach | Kleiner Flächenbrand Michaelsberg

31.05.2021 | Am Sonntagnachmittag wurde die Untergrombacher Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „Flächenbrand klein“ auf den …

Untergrombach | Der Michaelsberg von oben

 Krachgau von oben | Wir fliegen zum Michaelsberg und betrachten die Michaelsbergkapelle und den herrlichen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.