Symbolbild Landfunkerarchiv

Gochsheim | Kurzfristige Bedrohungslage nach Nachbarschaftsstreit löst Polizeieinsatz aus

11.8.23 | Ein Nachbarschaftsstreit rief am Donnerstagnachmittag die Polizei in Kraichtal auf den Plan, da ein Verdächtiger seinem Nachbarn mit einer Schusswaffe gedroht habe. Die alarmierte Polizei konnte die Lage schließlich beenden.

Derzeitigen Erkenntnissen zufolge richtet sich ein Tatverdacht gegen einen 49-jährigen Mann aus Gochsheim. Dieser soll im Laufe eines Nachbarschaftsstreits damit gedroht haben eine Schusswaffe aus seinem Haus zu holen. Da sein Streitpartner befürchtete, dass sein Kontrahent tatsächlich im Besitz einer scharfen Schusswaffe sein könnte, flüchtete er in sein Haus und verständigte gegen 16:10 Uhr die Polizei.

Da zu diesem Zeitpunkt eine Bedrohungslage nicht auszuschließen war, umstellten mehrere Streifen das Wohnhaus in der Hinteren Gasse. Gegen 17:30 Uhr gelang es Polizeibeamten den Mann vor seinem Anwesen widerstandslos festzunehmen. Zu einer Gefährdung oder konkreten Bedrohung von Personen kam es nach bisherigem Ermittlungsstand nicht.

Noch am Abend durchsuchte die Polizei das Wohnanwesen des 49-jährigen. Neben kleinen Mengen Cannabis, fanden die Beamten insgesamt drei Schreckschusswaffen.

Die Funde wurden allesamt sichergestellt. Der Verdächtige wurde nach Abschluss der ersten Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen.

 

 

Zurück

Was war? Was kommt?

Nicht täglich auf dem Landfunker? Verstehen wir 🙂
Abonniere den Wochenend-Newsletter, dann wirst du 1x pro Woche
informiert und erfährst alles Wichtige zum Wochenende!

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

Weichenstellung beim TV Forst: Sanierung der Jahnhalle oder Neubau?

Forst, 12. Juli 2024 – Bei der vergangenen Jahreshauptversammlung des TV Forst wurden richtungsweisende Entscheidungen …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner