Stark für die Region | Immer mehr Aufzüge und Lifte kommen aus Forst

Bereits 86 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!

08.05.2020 | Firma Lackus in Forst vergößert sich mit Übernahmen eines Spezialunternehmens aus dem Bereich Aufzugs-Design

Mit Übernahme der Firma “Peter Hahn Liftdesign” in Kleinostheim bei Aschaffenburg/Unterfranken verfolgt Stefan Lackus, Inhaber der Firma Lackus Schlosserei und Sonderkonstruktionen, konsequent den beschrittenen Weg in Richtung Aufzugsbau. “Wir haben in dieser Branche inzwischen reichlich Erfahrung gesammelt”, sagt Lackus “und können nun auch größere und umfassendere Aufzugsprojekte in Angriff nehmen.”

Mit der Firma Peter Hahn Liftdesign vervollständigt Lackus seine Liefermöglichkeiten mit der Herstellung von Aufzugskabinen sowie Zugangsportalen in vielen gestalterischen Facetten und Materialien. Auch Spezialstahlbau für die Aufzugstechnik und LED-Lichtdecken gehören nun zum Programm. Damit ist Lackus ein gesuchter Partner und Lieferant für alle Aufzugsbauer, kann aber auch selbstständig Projekte anbieten und durchführen. Diese Spezialisierung macht Lackus zu einem interessanten Arbeitgeber für Facharbeiter in der Stahlbranche und auch für Techniker und Ingenieure.

Die Firma beschäftigt 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Forst und 20 in Kleinostheim. “Als Mittelständler können wir sehr gut Nischen im Aufzugsbau besetzen, die ‘die Großen’, weniger beachten”, sagt Lackus und beschreibt damit seine vielversprechenden Chancen im Aufzugsgeschäft.

Für die neue Ausrichtung bildet Lackus selbst seine Mitarbeiter weiter und versorgt sie durch betriebsinterne Schulungen mit dem notwendigen Know-How im Aufzugsgeschäft. Zurzeit hat die Firma neun Auszubildende, die zu künftigen Leistungsträgern heranwachsen sollen.

Der Metallberuf stößt offensichtlich auf reges Interesse bei jungen Leuten, denn Lackus hat keinen Mangel an Nachwuchskräften. “Allerdings”, räumt Lackus ein, “müssen sie Freude am Material mitbringen und an den vielfältigen Möglichkeiten, die Metallbearbeitung bietet.”

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

Forst | Das Projekt „Feuerbestattung“ geht in die nächste Runde

Filmbeitrag | Initiative „Gegen das Krematorium“ wehrt sich 10.07.20 | „Forst soll ein Krematorium bekommen!“. …