Bruchsal Belvedere 8.-10. Juli | Tschüss, Schlossfest! Hallo 1. Brusler Sommerdorscht!

Bereits 89 x geteilt!

Icon-Stadtmagazin WILLI

Das legendäre Schlossfest in Bruchsal fällt dieses Jahr aus, aber zwei tapfere Vereine, SV 1962 Bruchsal und TSG Bruchsal, lassen die Tradition nicht sterben. Sie präsentieren stolz eine „Light Version“ des Festes, den „1. Brusler Sommerdorscht“. Wir unterhielten uns mit dem SVler Jürgen Siegele und dem TSGler Jens Käpernick über dieses brandneue Event.

Freuen sich auf den Sommerdorscht:
TSG Handballer, Jens Käpernick (l.) und SVler Jürgen Siegele.

Das Schlossfest ist Geschichte, nun gibt es ein Schlossfest „light“ und ihr seid die zwei einzigen Vereine, die dabei sind. Wie kam es dazu?
Bereits 2022 gab es bei der Stadt erste Gespräche bezüglich des Schlossfestes 2023, zu dem auch alle Bruchsaler Vereine eingeladen wurden. Für uns war es von Anfang an klar: Nach Corona wollen wir beim Schlossfest dabei sein. Von Sitzung zu Sitzung sprangen allerdings immer mehr Vereine ab, so dass zum Schluss nur noch unsere beiden Vereine für die Durchführung des Festes zur Verfügung standen.

Warum dann ein Schlossfest „light“ bzw. Brusler Sommerdorscht?
Nachdem wir nur noch zwei Vereine waren, haben wir uns nochmals mit der Stadt zusammengesetzt. Wir wollten das Schlossfest nicht ganz sterben lassen und die Tradition zumindest im kleineren Rahmen weiterführen. Wir haben das Fest dann „Brusler Sommerdorscht“ getauft, um zum einen den Weg für ein zukünftiges Schlossfest offen zu halten und zum anderen etwas Neues, aber mit der Verbindung zu Bruchsal, ins Leben zu rufen.

Viele Vereine begründen ihre Nichtteilnahme mit zu hohen Kosten, zu großen Auflagen und zu wenigen Helfern. Trifft dies auf Eure Vereine nicht auch zu?
Das Schlossfest war in der Vergangenheit immer eine Haupteinnahmequelle für unsere Vereine. Es stimmt, dass die Auflagen immer größer wurden, aber diese gibt es auch, wenn man ein eigenes Vereinsfest veranstaltet. Der Vorteil beim Schlossfest war, dass sich die Kosten auf alle Teilnehmer verteilt hatten. Je mehr teilnehmende Vereine, desto geringer die Kosten.

Genügend Helfer für ein Fest von Samstag bis Montag zu finden, ist natürlich eine große Herausforderung für alle Vereine. Unsere Mitglieder wissen, dass Ihr Beitrag auch wieder sinnvoll in den Sportbetrieb zurückfließt. Zudem kommt der Spaß in der Gemeinschaft bei so einem Fest auch nicht zu kurz.

1. Brusler Sommerdorscht: 8. – 10. Juli am Belvedere

Zurück zu Eurem Fest. Was habt Ihr geplant, was wird auf dem Fest alles geboten?
Natürlich wird es ein reichhaltiges Getränke- und Speisenangebot geben. Wir starten täglich ab 11 Uhr, am Sonntag laden wir zum Weißwurstfrühstück ein. Offiziell wird das Fest am Samstag um 17 Uhr durch die OBin Petzold-Schick mit einem Fassanstich eröffnet.

An allen Tagen spielen Bands, es wird einen Chill-out-Bereich und Barbetrieb geben. Der Freundeskreis Sainte-Menehould ist mit einem Stand vertreten und ein Kinderkarussell wird seine Kreise drehen. Alles getreu nach unserem Motto „Speis und Trank, Musik und Geselligkeit, für Jung und Alt.“

Jetzt habt ihr ein großes Rahmenprogramm mit viel Livemusik auf die Beine gestellt. Wie bekommt ihr hier die Kosten für so ein Fest in den Griff?
Natürlich gehen wir auch ein gewisses Risiko ein. Wie wird die Veranstaltung von den Bruchsalern angenommen? Wie wird das Wetter? Neben der Unterstützung durch die Stadt, konnten wir noch einige Sponsoren finden. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei der Sparkasse Kraichgau, dem Waschpark Bruchsal, dem Autohaus Ungeheuer und beim GTÜ- Ingenieurbüro Struck-Vatterott bedanken.

Vielen Dank dass Ihr Euch für uns die Zeit genommen habt und dass ihr den Mut habt, ein solches Event für Bruchsal auf die Beine zu stellen. Wir werden kommen und freuen uns auf das Fest. Viel Spaß und viel Erfolg!

1. Brusler Sommerdorscht am Belvedere – Speisen und Programm

Samstag, 8. Juli
11 Uhr Festbeginn
ab 14 Uhr Kaffee und Waffeln
16.30 Uhr Auftritt Rebellas (Cheerleader SV 62)
17 Uhr Fassanstich
20 Uhr Follow the Cat LIVE
21 Uhr Dreimannquartett LIVE

Sonntag, 9. Juli
11 Uhr Weißwurstfrühstück
Polka Schwärmern LIVE
12 Uhr Mittagstisch
ab 14 Uhr Kaffee und Waffeln
16.30 Uhr Stadtkapelle LIVE

Montag, 10. Juli
12 Uhr Mittagstisch
19 Uhr Burning Cucumbers LIVE
20.30 Uhr Fifty some sings LIVE

www.brusler-sommerdorscht.de

Aus RegioMagazin WILLI 07/2023

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Was war? Was kommt?

Der Landfunker-Newsletter kommt rechtezitig zum Wochenende
NEUE VIDEOS ++ BLAULICHT-NEWS ++ AUSGEH-TIPPS

Der Landfunker-Wochenend-Newsletter: Bei Nichtgefallen jederzeit mit einem Klick kündbar!

Siehe auch

WAGHÄUSEL | Pkw kollidiert mit Rettungswagen

26.2.24 | Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Rettungswagen am Freitagnachmittag in Waghäusel …

Hide picture