Ist voll funktionsfähig – der gläserne Aufzug, wovon sich Oliver Krempel und Simela Nikolaidou vom Bauamt der Stadt überzeugten. Foto: Ina Rau / Pressestelle

BRUCHSAL-Bahnstadt | Was lange währt … Jetzt auch mit dem Rad direkt in die Stadt (Archiv 2022)

Lass das deine Freunde wissen!

22.02.2022 | Mit der Freigabe des Aufzuges auf der Westseite wurde der letzte noch fehlende Baustein seiner Bestimmung übergeben.

Seit Freitag ist der gläserner Aufzug auf der Westseite nun in Betrieb und wird gut frequentiert, vor allem auch von Radfahrer/-innen und Familien mit Kinderwagen. Im November des vergangenen Jahres war die Gleisquerung, die die Bahnstadt auf direktem Weg mit der Innenstadt verbindet, nach knapp dreijähriger Bauzeit geöffnet worden. Die Eröffnung fand zehn Monate später als geplant statt, da das Dach am Westausgang aufgrund eines Planungsfehlers teilweise zurückgebaut und nach Überarbeitung der Planung neu hergestellt werden musste.

„Das war sozusagen ein ‚Soft Opening‘. Als der TÜV den Aufzug abgenommen hatte, haben wir den Aufzug einfach in Betrieb genommen“, sagt Bauamtsleiter Oliver Krempel.

In dem Zusammenhang wurde der gläserne Aufzug eingehaust. Als das Gehäuse entfernt wurde, waren einzelne Teile defekt und mussten ersetzt werden. Die aktuellen Lieferschwierigkeiten in der Baubranche verzögerten die Inbetriebnahme bis zum vergangenen Freitag. Insgesamt hat die Stadt Bruchsal rund 13,5 Millionen Euro in diese Baumaßnahme investiert, davon wurden etwa 3,5 Millionen vom Land gefördert.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Siehe auch

Mit dem Abriss von Profi Foos startet neues Bahnstadt-Kapitel

Die Bahnstadt in Bruchsal erlebt einen weiteren Entwicklungsschub. Mit dem Beginn der Abrissarbeiten am ehemaligen …

Hide picture