fbpx
Stadtbahn KVV Nahverkehr Zug Bahn Strom Oberleitung
Symbolbild Landfunker

BRUCHSAL | Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Lass das deine Freunde wissen!

28.09.2022 | Bundespolizei warnt vor Gefahren am Bahnsteig

Am frühen Sonntagmorgen (25. September) wurde ein an der Bahnsteigkante sitzender Mann von der einfahrenden S-Bahn erfasst und leicht verletzt. Die Bundespolizei warnt vor den Gefahren auf Bahnanlagen.

Gegen 5 Uhr setzte sich der 26-jährige deutsche Staatsbürger am Bahnsteig 3 direkt an die Bahnsteigkante und ließ seine Beine in den Gleisbereich hängen.

Der Triebfahrzeugführer der einfahrenden S-Bahnlinie 2 (Laufweg Karlsruhe – Kaiserslautern) erkannte den Mann und gab unmittelbar einen Achtungspfiff ab.

Trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung erfasste der Zug den Mann. Die Beine des 26-Jährigen wurden zwischen der S-Bahn und der Bahnsteigkante eingeklemmt.

Eine zufällig anwesende Krankenschwester leistete bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe.

Letztlich konnte der 26-Jährige aus der Lücke zwischen Zug und Bahnsteig geborgen werden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann zur Ereigniszeit stark alkoholisiert war. Er wurde glücklicherweise nur leicht verletzt, zur weiteren medizinischen Behandlung jedoch in ein Krankenhaus verbracht.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Die Bundespolizei warnt immer wieder davor, dass Bahnanlagen kein Ort für leichtsinnige oder waghalsige Aufenthalte sind. An Bahnsteigen befinden sich Sitzgelegenheiten, die während der Wartezeit genutzt werden können und sollen. Der Gefahrenbereich zum Gleisbett ist durch eine weiße Linie klar gekennzeichnet. Diese sollte vor dem Halt des einfahrenden Zuges unter keinen Umständen überschritten werden. Leichtsinniges Verhalten wie das Sitzen an der Bahnsteigkante endet nicht selten in schweren oder gar tödlichen Unfällen. Nicht immer gehen solche Szenarien relativ glimpflich aus, so wie dieser Fall. Nähere Informationen zum richtigen Verhalten finden Sie unter www.bundespolizei.de.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den