fbpx
Fotos: Friedhofsamt Waghäusel und Fa. Waterurn BV

Waghäusel | Die Friedhöfe im Wandel der Zeit

Bereit 5 x geteilt!

13.08.2021 | Was früher undenkbar war macht heute den größten Teil der Bestattungen aus. Die Rede ist von Urnenbeisetzungen.

Diese Bestattungsart ist auch aufgrund der Vielzahl der Möglichkeiten der Beisetzungen so beliebt.

Ob normales Urnenerdgrab, Urnenkammer, Urnenwiese oder künftig auch besondere Anlagen für Urnenbeisetzungen wie das insektenfreundliche Beet, das als gärtnerbetreutes Feld in Wiesental umgesetzt wurde, oder der Trockenbachlauf auf dem Kirrlacher Friedhof, der gärtnerischen Kreativität ist bei Urnenbeisetzungen, mit Ausnahme der Pietät, fast keine Grenze gesetzt.

Nun gibt es mit der Wasserurne noch eine weitere natürliche und außerdem sehr dekorative und schöne Möglichkeit der Urnenbeisetzung.
Die ersten Kugeln wurden bereits auf dem Friedhof in Wiesental in einem künftig gärtnerbetreuten Feld installiert und weitere folgen auf dem Friedhof in Kirrlach im Trockenbachlauf.

Wenn alles fertig gestellt ist, werden sich die Kugeln mit Ihrer natürlichen Patina ganz harmonisch in die Landschaft einfügen.
Die Wasserurne ist eine hohle Kugel aus Bronze, mit Platz für die Aschen zweier Verstorbener. Die Urne fängt das Regenwasser auf, das in Kontakt kommt mit den innenliegenden vergänglichen Urnen.

Ein speziell patentiertes System führt die Asche nach und nach mit dem Wasser an die Erde ab, so dass hier eine ganz natürliche Art der Bestattung erfolgt. So können sich die Trauernden auch bei dieser Bestattungsart sicher sein, dass die Asche Ihrer Angehörigen dem Kreislauf des Lebens zurückgegeben wird.

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den