fbpx

EXILER :: Ich flieg dann mal weg

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

Eigentlich hätte Harald Wiedemann auch selbst auf die Azoren fliegen können, als er 2001 Forst verlassen hat. Der Pilot bekam von dort ein Jobangebot, überlegte nicht lange und verließ seine Heimat. Fortan flog er auf den Azoren von Insel zu Insel.

Familienglück: Harald mit Frau und Kindern.
Familienglück: Harald mit Frau und Kindern.

Es zog Harald schon früh in die Lüfte. Mit 15 begann er mit dem Segelfliegen und mit 18 machte er den Flugschein für Motorflugzeuge. Nach einer Lehre im Hotelgewerbe sattelte er beruflich noch einmal um und erwarb die Verkehrspilotenlizenz. Ein lukratives Jobangebot auf den Azoren zog ihn dann in die Ferne. „Ich habe diesen Schritt nie bereut. Die Azoren sind eine Gruppe von neun Inseln, mitten im Atlantischen Ozean zwischen Europa und Amerika und gehören zu Portugal. Dort ist es herrlich“, schwärmt Harald. Und hier flog er auch Passagiere von Insel zu Insel. Trotzdem ging er fünf Jahre später wieder zurück aufs Festland. „Das Leben auf den Azoren ist zwar viel entspannter als auf dem Festland, aber ich wechselte den Arbeitgeber und somit auch den Wohnort.“

„Ich habe diesen Schritt nie bereut“

Nach seinem Umzug nach Carcavelos in die Nähe von Lissabon setzte sich Harald für ein paar Jahre ins Büro. Er betreute im Management eine Flotte von 30 Jets und den dazugehörigen 250 Piloten. „Ich ging nur noch ab und zu in die Luft“, sagt Harald lachend, „der Job war anstrengend, aber er hatte auch etwas Gutes. Immerhin lernte ich dort meine große Liebe kennen.“

Als Anfang des Jahres die Zwillinge geboren wurden, hängte der mittlerweile 41-jährige den stressigen Job im Management von NetJets an den Nagel und zog es vor wieder ausschließlich als Pilot zu arbeiten. „Mit den Zwillingen hat sich mein Leben komplett verändert. Ich wollte mehr Zeit für meine Familie haben, daher arbeite ich jetzt wieder als Pilot“, sagt Harald.

Heimweh hat der Auswanderer nicht. „Ich bin berufsbedingt oft in Deutschland und daher kommen wir auch ein paar Mal im Jahr nach Forst. Das Flugticket von Portugal nach Deutschland ist ja mittlerweile günstiger, als eine Bahnfahrkarte innerhalb von Deutschland.“

Eine Flotte von 30 Jets und 250 Piloten

Harald hat für sich alles richtig gemacht. Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht, wohnt in der Nähe des Meeres und genießt die Zeit mit seiner Familie. Hin und wieder geht es zum Ausspannen und Urlaub machen zurück auf die Azoren. Die Familie hat hier zwei Ferienhäuser, die sie auch vermieten. „WILLI-Leser bekommen übrigens Rabatt“, verspricht Harald und hofft dadurch auch den WILLI-Lesern die Azoren als Erholungsort schmackhaft zu machen.

Text: Christina Notheisen, Bilder: Harald Wiedemann

Ferienhäuser
Harald Wiedemann
www.holiday-on-terceira.com
Tel.: +351 91 633 9609

 

w--lissabon