fbpx
Symbolbild: F. Geier

KRONAU | Zu schnell im Kreisverkehr – Autofahrer verursacht Unfall

Bereit 8 x geteilt!

08.08.2022 | Offenbar deutlich zu schnell im Kreisverkehr bei Kronau war am Samstagabend ein 38-jähriger Fahrer eines Audi. Bei dem anschließenden Unfall erlitt der Fahrer Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 75.000 Euro sowie Verletzungen die einen Aufenthalt im Krankenhaus nach sich zogen, waren die Folge eines Unfalls am Samstag gegen 23.50 Uhr auf der Landesstraße 555. Statt um den Kreisverkehr herum fuhr der Mann nach den bisherigen Erkenntnissen gerade aus und somit über den Kreisverkehr hinweg. Dabei hob das Fahrzeug des 38-Jährigen ab und kam neben der Fahrbahn zum Stehen.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Polizeireviers Bad-Schönborn fest, dass der Fahrer wohl unter Alkohol- und Drogenbeeinflussung stand.

Zudem steht im Raum, dass eine Fahrerlaubnissperre bestand. Dies bedarf weiterer Ermittlungen. Eine Blutprobe wurde erhoben. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den