fbpx

WILLI-Reportage | Helfer mit Herz

Bereit 445 x geteilt!

 

Icon-Stadtmagazin WILLI

Die Flutkatastrophe vom Ahrtal, zwar weit weg, aber für Harald Wiedemann aus Ubstadt nahe genug um dort zu helfen. „Ich war als ehrenamtlicher LKW Fahrer in Dernau. In einer Woche habe ich ca. 4.110 Tonnen Material bewegt“.

Bewegt haben Harald die Berichte über die Flutkatastrophe und über Betroffene und so fand er sich wieder auf dem Weg ins Ahrtal um zu helfen. Dort angekommen lud ein Mann Harald zu sich nach Hause ein, oder zu dem was davon übrig geblieben war. Sein Obergeschoss stand während der Flut bis zur Mitte unter Wasser. Er hätte mitansehen müssen, wie die Flut Stufe für Stufe seine Treppe hochkletterte, erzählt der Geschädigte. „Ich konnte nichts dagegen machen.“ Seine Nachtspeicheröfen und Holzöfen hätten die Flut nicht überlebt, ebenso wenig wie das Brennholz, dass er für den Winter gelagert hatte – einfach weggespült. Zwischenzeitlich lieferten ihm Bautrockner etwas Wärme in dem Haus ohne Putz an den Wänden. Glücklicherweise hatte Harald mitbekommen wo man in Dernau Holzspenden bekommen konnte und er organisierte den Transport von Holz und Öfen. Als er die Spenden anlieferte, liefen dem Hausbesitzer Tränen über die Wangen und er und seine Frau nahmen Harald beherzt in den Arm.

Holz und Öfen für’s Ahrtal gesucht!

Ein weiterer Betroffener berichtete, dass er zum Duschen immer zum Duschcontainer laufen muss, da seine Heizung im Keller dem Wasser zum Opfer fiel. „Ich wusste, dass die Firma Staudt aus Ubstadt auch hier im Ahrteil in Dernau tätig war, vermittelte den Kontakt und schon am nächsten Tag standen die Monteure vor der Tür.Harald wurde klar wie wichtig es ist, den Betroffenen Möglichkeiten zum Heizen zu verschaffen. Vor allem jetzt, wo der Winter vor der Tür steht. Wieder zuhause, gründete er die Facebook-Gruppe ’Wärme fürs Ahrtal’. Seit dem treffen sich auf der Plattform Spender, Helfer und Hilfesuchende.

Erfolgreiche Hilfe: Zusammen mit zwei Ofenbauern aus Darmstadt, konnte Harald Wiedemann den Kachelofen von Anita aus Altenburg wieder anheizen.

Thomas Woll, Geschäftsführer der Stettfelder Baustoffe Woll stellte sofort sein LKW mit Hänger zur Verfügung um Holz und Öfen ins Ahrtal zu fahren. Das Holz wurde teilweise hier gesägt und somit fertig zum Verbrennen ins Ahrtal gebracht. Harald übernahm die Fahrt. Im Helfercamp in Dernau angekommen, bekam er Adressen der Betroffenen, einen Schlafplatz und Verpflegung. „Die Dankbarkeit dort war überwältigend“, so Harald. „Ich konnte viele neue Freundschaften knüpfen.

Die Plattform ’Wärme fürs Ahrtal’ hat sich zu einem wichtigen Vermittlungsportal entwickelt. Mittlerweile erhält Haralds Facebook Gruppe Holz und Ofenangebote aus ganz Deutschland. Auch der Kreisfeuerwehrverband in Karlsruhe schloss sich an und schickte einen Blaulichtkonvoi mit Holz und Öfen ins Ahrtal.

„Die Zerstörung im Ahrtal betrifft eine Länge von 40 km. Die Menschen die dort leben, brauchen unsere Unterstützung. Die Betroffenen werden noch Jahre benötigen um das Erlebte irgendwie zu verarbeiten. Ich möchte sie dabei unterstützen“, so Harald. „Ich bringe die Wärme für Haus und Herz.“

Text: Christina Notheisen

Aus RegioMagazin WILLI 11/2021

Wer Harald Wiedemann mit Holz- oder Ofenspenden unterstützen möchte, kann über die Facebook-Gruppe „Wärme fürs Ahrtal“ Kontakt aufnehmen. https://www.facebook.com/groups/1072737836463438

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.