WILLI-Reportage | Herzensmenschen im Einsatz für andere – Karl-Heinz Käpplein

Lass das deine Freunde wissen!

Icon-Stadtmagazin WILLI

In der aktuellen WILLI-Ausgabe (Juni) stellen wir euch vier Herzensmenschen vor, die sich für andere einsetzen. Sie widmen ehrenamtlich ihr Leben und ihre Freizeit dem Wohle anderer und das wollen wir würdigen, indem wir über ihre wichtige Arbeit berichten.

Hilfe für Kinderdorf

Karl-Heinz Käpplein, ehemaliger Vorsitzender des Gesangvereins Sängerbund Wiesental

„Ich freue mich, wenn ich die Freude dort sehe, die wir dort auslösen.“ Glücklich äußert sich der 77-jährige Karl-Heinz Käpplein aus Wiesental, der seit über 20 Jahren jährliche Sammelaktionen für das Kinderdorf Klinge in Seckach organisiert.

Als er damit begann, war er noch Vorsitzender des Gesangvereins Sängerbund. „Ich habe das damals initiiert, um zu zeigen, dass wir Sänger auch aktiv sind, wenn es darum geht, anderen Menschen zu helfen.“ Seine Vorstandszeit ist längst vorbei, aber immer noch sammelt er Kleidung, Spielsachen, Sportartikel und andere Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung. „Mein Herz für die Kinder ist geblieben.“

Doch nicht nur mit den Vorbereitungen und dem Transport ist er beschäftigt. Mit Anrufen und Nachfragen, Besuchen und Anlieferungen
hat er das ganze Jahr über zu tun. Stets wird die Delegation aus dem Waghäuseler Stadtteil geradezu überschwänglich begrüßt. 1951 war das Kinder- und Jugenddorf Klinge im Odenwald von Pfarrer Heinrich Magnani als Verein gegründet worden. Es entstand die Idee, Waisenkinder und Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen durch die Struktur einer Familie angelegte Erziehung zu helfen.

Das Kinder- und Jugenddorf Klinge entwickelte sich zu einer zeitgemäßen Jugendhilfeeinrichtung. Der Verbund der Hilfen besteht aus Hausgemeinschaften, Außenfamiliengruppen, Jugendwohngruppen, verschiedenen Schulen und einer Psychologisch-Heilpädagogischen Abteilung. Insgesamt werden rund 160 Kinder und Jugendliche betreut. Von Jahr zu Jahr fällt die Resonanz auf den Sammelaufruf besonders erfreulich aus. Aus der ganzen Region – bis Bruchsal, Kraichtal oder Ubstadt-Weiher- melden sich bereitwillige und großzügige Spender.

Über 20 Mal hat Käpplein plus Team mit jeweils zwei vollbeladenen Transportfahrzeugen das Kinder- und Jugenddorf Klinge angefahren, um die Menge der gesammelten Spenden dorthin zu bringen. „Wir sind dringend auf die Kleider- und sonstigen Sachspenden angewiesen“, heißt es im Dorf. „Solange es gesundheitlich geht, will ich die Aktion weiterführen“, verspricht der Initiator.

Sehen Sie auch die anderen Gutmenschen, die im Juni-WILLI portraitiert wurden:

WILLI-Reportage | Gutmenschen im Einsatz für andere – Carolin Stindl

WILLI-Reportage | Gutmenschen im Einsatz für andere – Manfred Rölleke

WILLI-Reportage | Gutmenschen im Einsatz für andere – Ebru Baz

Aus RegioMagazin WILLI 6/21

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

saluveganshop

_

Siehe auch

VIDEO | Kennen Sie John Deere? Der grün-gelbe Traktor unterwegs in Forst und Wiesental

Filmbeitrag | Wer fleißig unser Programm verfolgt, dem dürfte sicherlich das eine oder andere Mal …

MÜNZESHEIM | Grundlehrgang startet im Unterkreis Kraichgau

14.09.2021 | Am Montag, den 13. September fanden sich 27 Feuerwehr-angehörige, aus den Gemeinden Kraichtal, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.